16. Februar 2021
16.02.2021
Mallorca Zeitung

Kurz vor dem 100. schließt in Palma de Mallorca noch ein Traditionsgeschäft

Das Ladensterben geht weiter: Fotogeschäft Casa Vila an der Plaça Santa Eulàlia macht nach 99 Jahren zu

16.02.2021 | 10:17
Erst am 2. Februar hatte das Geschäft sein 99-jähriges Bestehen gefeiert.

Das Traditions-Fotogeschäft Casa Vila an der Plaça Santa Eulàlia in der Altstadt von Palma de Mallorca, das noch am 2. Februar sein 99-jähriges Jubiläum gefeiert hatte, hat für Ende Februar seine Schließung angekündigt. Das hatte am Montag (15.2.) Toni Vila, einer der drei Besitzer von Palmas ältestem Fotoladen, gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" bestätigt. Vila leitet das Geschäft zusammen mit seinem Bruder Pep und deren Cousin. 

Schon seit Jahren würde das Fotogeschäft in wirtschaftlichen Schwierigkeiten stecken. Das Ladensterben in der Altstadt, das durch die Pandemie noch verstärkt wurde, habe die Schließung weiter begünstigt.

Erst am 2. Februar hatte das Fotogeschäft sein 99-jähriges Bestehen gefeiert. Das Geschäft wurde 1922 von José Vila und Magdalena Alcover gegründet. Toni Vila, sein Bruder und der Cousin der beiden leiten es mittlerweile in dritter Generation. Genug Zeit, um reichlich Archiv-Material zu sammeln: Rund 50.000 von der Familie zusammengetragene Negative, darunter einige Glasplättchen, verbildlichen unter anderem die Geschichte der Stadt.

Wer noch Material braucht oder den Laden unterstützen will, kann vielleicht sogar noch ein Schnäppchen schlagen: Derzeit verkauft Casa Vila fast alle Artikel zum um die Hälfte reduzierten Preis. /sw

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |