01. März 2021
01.03.2021
Mallorca Zeitung

Balearen-Tag: Goldmedaille für alle Mitarbeiter im Gesundheitswesen

Am Montag (1.3.) ist Feiertag. Am Vorabend wurden die Medaillen der Autonomen Region überreicht

01.03.2021 | 11:44
Krankenpfleger Víctor Zahínos Rosalen nahm stellvertretend die "Medalla de Oro" entgegen.

Am Vorabend zum Tag der Balearen (Montag, 1.3.) hat die Ministerpräsidentin Francina Armengol am Sonntag (28.2.) die Preise der Autonomen Region verliehen. Mit der "Medalla de Oro" (Goldmedaille) wurden in diesem Jahr alle Mitarbeiter im Gesundheitssektor geehrt - wegen ihres kollektiven Einsatzes gegen das Coronavirus und die von ihm ausgelöste Krankheit Covid-19. "Danke, dass ihr so viele Menschenleben gerettet habt", sagte Armengol bei der Ansprache in der Llotja, der ehemaligen Seehandelsbörse, in Palma de Mallorca. Auch andere systemrelevante Berufsgruppen während der Pandemie wurden mit den Ramón-Llull-Preisen geehrt. Die Balearen-Regierung wollte bei dem Festakt die gesamte Gesellschaft der Insel aufs Podest heben, die ein schwieriges Jahr hinter sich hat. Mit einer Schweigeminute gedachte man allen Verstorbenen.

Die Goldmedaille für die Mitarbeiter im Gesundheitswesen nahm stellvertretend Víctor Zahínos Rozalen, Krankenpfleger im Krankenhaus Son Llátzer entgegen, der selbst an Covid-19 erkrankt war. "Wir Mitarbeiter im Gesundheitswesen standen noch nie vor so einer komplizierten Herausforderung. Aber am Ende ist jede Erfahrung eine Lehre. Wir werden das nie vergessen", sagte Zahínos Rozalen.

Armengol hob die Bedeutung des Sozialstaats hervor, den man "in diesem besonders harten Jahr" stärken müsse. An die Bürger richtete sie einmal mehr ein Durch- und Zusammenhalte-Appell: "Das Virus kann uns verwunden, aber es kann uns nicht daran hindern, es zu besiegen. Die Zukunft ist in euren Händen", sagte sie. In Bezug auf die europäischen Hilfsgelder aus dem Topf Next Generation EU sprach sie von "einer einmaligen Chance", um die Gesundheits- und Wirtschaftskrise "so schnell wie möglich zu überwinden" und dabei die einseitige Abhängigkeit vom Massentourismus zu überwinden, die Wirtschaft zu modernisieren und zu diversifizieren sowie eine "nachhaltige Gesellschaft zu schaffen".

Was ist eigentlich der Tag der Balearen?

Der Montag (1.3.) ist auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera ein gesetzlicher regionaler Feiertag. Behörden, Banken und die meisten Geschäfte bleiben geschlossen. Begangen wird der "Dia de les Illes Balears", der Tag der Balearischen Inseln. Man erinnert sich an das Inkrafttreten des Regionalstatuts der Balearen, das man in etwa mit einer Landesverfassung in Deutschland vergleichen kann. Es trat am 1. März 1983 in Kraft. 

Zusatzinfo: Diese Feiertage 2021 bieten sich für einen Kurzurlaub auf Mallorca an

Der Tag löst bei den Inselbewohnern keine großen patriotischen Gefühle aus. Fast niemand identifiziert sich mich der politischen Region der Balearen. Auf Mallorca ist das Interesse für die Nachbarinseln relativ gering, die Medien berichten eher über Katalonien und Madrid als über das, was wenige Seemeilen entfernt geschieht.

Zusatzinfo: Das sind die verkaufsoffenen Sonn- und Feiertage 2021 auf Mallorca

Auch bei den Urlaubern haben die Inseln trotz ihrer geografischen Nähe ein sehr unterschiedliches Image. Von den rund 14 Millionen Touristen kommen rund 11 Millionen nach Mallorca. Ibiza gilt als Party- und Aussteigerinsel. Menorca, das zwischendurch auch zu England gehörte, wird häufig als Ziel für Aktivurlauber beworben und ist für seine Sant Joan-Feierlichkeiten im Juni bekannt. Das kleine Formentera ist eher ruhig.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |