07. März 2021
07.03.2021
Mallorca Zeitung

Das ist auf Mallorca rund um den Weltfrauentag geplant

Große Demonstrationen wird es in diesem Jahr zwar nicht geben, dafür etliche andere Aktivitäten

07.03.2021 | 17:48
Eine von vielen Aktionen: Mari Luz Miranda malte in Sencelles dieses Wandbild zu Ehren von erfolgreichen Sportlerinnen.

Zum Internationalen Frauentag am 8. März hat die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca rund 30 Aktivitäten organisiert. Und auch sonst wird auf der Insel viel Programm zum "Día Internacional de la Mujer" geboten. Es hat teils schon im Vorfeld begonnen, teils erstreckt es sich noch bis Ende des Monats oder sogar darüber hinaus. Ein Überblick über die Highlights.

Das Programm auf Mallorca am 8. März

In Palma de Mallorca gab es bereits in den vergangenen Tagen Workshops und Auftritte von Geschichtenerzählerinnen. Am 8. März stehen folgende Veranstaltungen auf der Agenda:

In der Biblioteca Joan Alcover (Carrer de Joan Alcover, 28) eröffnet um 18 Uhr ein neues Zentrum für Feminismus ("Centre d'Interès Feminisme"). 

Palma Activa veranstaltet um 10.30 Uhr einen Vortrag zum Thema Frauen und emotionale Intelligenz (Voranmeldung unter palmaactiva.com). 

Im Centre Flassaders gibt es den Online-Workshop "Dansa AfroActiva" für Kinder von sechs bis zehn Jahren, der Gleichstellung über den Tanz vermitteln soll (ganztägig, Anmeldung: www.flassaders.org / Tel.: 971-214027). 

Um 21 Uhr wird das Castell de Bellver speziell zum Frauentag beleuchtet.

Große Demonstrationen wie in den Vorjahren sind weder vorgesehen noch genehmigt, aber in Palma darf um 11 Uhr unter Einhaltung der Gesundheitsmaßnahmen eine Versammlung von insgesamt 40 Menschen stattfinden, die eine Stunde dauern soll. An mehreren Orten auf Mallorca finden Protestmärsche für Frauenrechte statt, zum Teil auch virtuell (etwa in Inca). Im Rathaus von Felanitx wird um 20 Uhr ein Manifest verlesen.


Viele Aktionen gibt es in Manacor unter dem Motto "Les dones trepitjam fort!". Die passende Illustration stammt von Margalida Vinyes. Am Montag findet in der Stadt von 10 bis 13 Uhr auf der Plaça de Weyler eine Kunstaktion statt. Am Passeig d'Antoni Maura gibt es von 11 bis 13 Uhr außerdem eine feministische Performance mit dem Titel "La Pandèmia no ens farà invisibles" zu sehen.



In  Llucmajor gibt es um 19 Uhr eine  Konferenz im Claustre de Sant Bonaventura über die ersten Frauen Gemeinderat. Anmeldung unter Tel.: 971-66 97 58.



Das Programm in den kommenden Wochen

Zu den interessanteren Programmpunkten in den kommenden Tagen und Wochen zählen die Veranstaltungen des Fraueninstituts IBDona: In virtueller und präsentieller Form verleiht das Institut am 15. März um 18 Uhr die IBDona-Preise 2021.

Am 22. und 29. März sowie am 12. und 19. April präsentiert IBDona online neue Studien zu sexueller Gewalt gegen Frauen und Mädchen auf den Balearen sowie zur Situation von Frauen im Sport und der Gleichstellung beim Roten Kreuz.

Am 11., 18. und 25. März gibt es außerdem eine Reihe von virtuellen Konferenzen zu Themen wie "Unsichtbare Frauen in der Medizin" oder "Arbeitsrecht von Frauen in der Pandemie."



Auch die Stadt Palma de Mallorca legt mit Konferenzen und einer Vielzahl von Veranstaltungen nach. So gibt es etwa am 10. März um 17 Uhr einen runden Tisch zum Thema "Les dones i les cures. Impacte de gènere del covid-19" (Anmeldung: justiciasocial@palma.cat) oder am 13. März um 12 Uhr eine virtuelle Reise nach Indien mit Gesprächen unter Frauen (organisiert von der Fundació Vicente Ferrer, Anmeldung unter: : arossello@fundacionvicenteferrer.org).

Das balearische Rote Kreuz bietet mehrere Online-Workshops an, zum Beispiel am 30. März um 17 Uhr zu feministischer Selbstverteidigung im digitalen Raum (Anmeldung: elmupe@cruzroja.es).

Vom 17. bis 31. März gibt die Künstlerin Vanesa Peña Alarcón, die aktuell eine Residenz in der Casa Planas absolviert, Einblicke in ihr Projekt "Queer Atlas. Residència d'investigació i producció transdisciplinari sobre gènere" (Anmeldung für eine geführte Besichtigung unter: cccpcasaplanas@gmail.com).

Der Servei de Joventut hat darüber hinaus vom 9. bis 15. März eine Reihe von Aktivitäten zusammengestellt, die sich speziell an Jugendliche richten. Das komplette Programm für Palma de Mallorca finden Sie hier (PDF).

In Manacor setzt sich das Programm unter anderem mit Konzerten fort, von Maria Jaume (13. März), Maria Hein (20. März) und Joana Gomila (27. März, jeweils 12 Uhr im Claustre de Sant Vicenç Ferrer). Anmeldung unter activitats8m2021@gmail.com. /bro
auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |