13. März 2021
13.03.2021
Mallorca Zeitung

Was Urlauber auf Mallorca derzeit und in den Osterferien erwartet

Wetter, Märkte, Mietwagen, Restaurants, Sehenswürdigkeiten... Wir wissen, wie es derzeit auf der Insel zugeht, und beantworten häufige Fragen

13.03.2021 | 18:51
Strandbesuche sind auch in Corona-Zeiten erlaubt.

Viele Mallorca-Fans konnten wegen der Pandemie monatelang nicht nach Mallorca kommen und liebäugeln seit der Aufhebung der Reisewarnung am Freitag (12.3.) mit einem baldigen Besuch auf der Insel. Doch wie geht es derzeit überhaupt dort zu? Lohnt sich der Besuch, etwa zu Ostern, oder wird die Insel zu den Feiertagen eher überlaufen sein? Wie kann man seinen Urlaub trotz der geltenden Restriktionen hier am besten verbringen? Und darf man sich überhaupt auf das Shoppen im einstigen Lieblingsladen freuen oder ist der längst zu? Wir sind vor Ort und beantworten häufige Fragen. 

Alle Details rund um die Ein- und Ausreise finden Sie hier. Einen Überblick über die allgemein geltenden Corona-Regeln auf der Insel gibt es hier

Wie wird das Wetter voraussichtlich zu Ostern? 

Eine offizielle Wettervorhersage für die Osterfeiertage kann selbst der spanische Wetterdienst Aemet so viele Tage im Voraus noch nicht machen. Wir können jedoch sagen, dass es schon seit einigen Wochen sehr frühlingshaft auf der Insel ist. Am Samstag (13.3.) etwa lagen die Höchsttemperaturen bei 18 Grad. Natürlich ist auch Regen für die Feiertage nicht auszuschließen. In den vergangenen Jahren waren die Ostertage tatsächlich eher verregnet, was nicht heißt, dass Urlauber dieses Jahr kein Glück haben werden. 

Kann man schon im Meer baden?

Die Wassertemperatur an der Playa de Palma beträgt laut dem spanischen Wetterdienst derzeit 16 Grad. An der Playa de Muro sind es 15 Grad. Wenn die Sonne herauskommt, sieht man derzeit schon den ein oder anderen Badegast. Für alle, die noch nicht ganz überzeugt sind, gibt es hier ein paar Tipps zur Überwindung und den ersten Schritten ins kühle Nass. 

Darf man sich an den Stränden frei bewegen?

Anders als beim harten Lockdown im Frühjahr sind die Strände wie auch Parks mittlerweile geöffnet. Der Besuch ist jedoch auf die Uhrzeiten zwischen 7 und 21 Uhr beschränkt. Die einzelnen Gemeinden können den Zeitraum nach Wunsch ausweiten. Zuletzt hatte etwa José Hila, Bürgermeister von Palma de Mallorca, angekündigt, die Stadtstrände womöglich bereits vor 21 Uhr zu schließen. Wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden. 

Wird es auf der Insel sehr voll sein?

Das steht nicht zu erwarten. Im Gegenteil. Da Besucher vom spanischen Festland zu Ostern nur mit triftigem Grund auf die Insel reisen dürfen, wird es kaum spanische Osterurlauber geben. Den Briten sind Auslandsreisen bis im Mai verboten. Deutsche Besucher und Inselbewohner werden so weitgehend unter sich sein. Was Ausflüge in die Natur betrifft, sind die Einheimischen, sicherlich auch aus Mangel an anderen Freizeitmöglichkeiten, übrigens auf den Geschmack gekommen: Besonders am Wochenende sind beliebte Ausflugsziele etwa in der Serra de Tramuntana stets gut besucht. 

Was kann ich nach Beginn der Ausgangssperre um 22 Uhr noch machen?

Postkarten schreiben, in der Hotel-Anlage oder auf dem Zimmer chillen, die Familie in der Heimat anrufen oder schöne Fotos von Ihren Erlebnissen am Tag in den sozialen Netzwerken posten. Die Ausgangssperre zwischen 22 Uhr bis 6 Uhr morgens gilt inselweit und auch für Hotels. Im Vorteil könnte hier sein, wer eine Finca mietet und sich zumindest auf deren Grundstück frei bewegen kann. 

Wo und wann kann ich shoppen gehen?

Seit 13.3. dürfen sich in Geschäften wieder 75 Prozent der sonst erlaubten Kunden aufhalten. Zuvor waren es 50 Prozent.

Einkaufszentren und Kaufhäuser mit großen Verkaufsflächen dürfen nun an Werktagen und an Samstagen öffnen und müssen an Sonn- und Feiertagen schließen. Am Gründonnerstag, auf Mallorca Feiertag, wird eine Ausnahme gemacht. Ausgenommen sind zudem Geschäfte, die Lebensmittel oder andere lebenswichtige Alltagsprodukte verkaufen. Für Einkaufszentren und Kaufhäuser gelten zudem weitere strenge Regeln, die Sie hier nachlesen können. Ladenschluss ist generell um 20 Uhr. Auch hier gibt es einige Ausnahmen. 

Durch die geltenden Restriktionen etwa zur maximal zugelassenen Anzahl an Besuchern haben sich in den vergangenen Wochen regelmäßig vor einigen Geschäften, etwa Zara am Borne in Palma de Mallorca oder Primark im Einkaufszentrum Fan, lange Schlangen gebildet. Leider sind viele kleinere Läden in der Innenstadt der Pandemie zum Opfer gefallen. Wer etwa zum ersten Mal nach einiger Zeit wieder die Einkaufsstraße Jaume III entlang läuft, wird einige Geschäfte, die er aus den Vorjahren kennt, nicht mehr dort finden. Auch die C & A-Filiale im Zentrum hat derzeit wegen Umbaus noch geschlossen, kündigt die Wiedereröffnung aber für den 17. März an. Auch im neu umgebauten Einkaufszentrum Porto Pi gibt es einige Veränderungen: Eine der drei Insel-Filialen der Modekette Kiabi etwa hat geschlossen. 

Wo kann ich außerhalb des Hotels essen und einkehren?

Die Einzelheiten zu den für die Gastronomie geltenden Regeln finden Sie hier. Neu ist, dass Restaurants und Cafés ab Montag (15.3.) auch die Innentische bewirten dürfen, jedoch nur an 30 Prozent der sonst möglichen Tische. In den Außenbereichen sind es 50 Prozent. Es gilt eine extrem frühe Sperrstunde von 17 Uhr. Die meisten bieten jedoch auch danach Take-Away-Dienste an oder liefern die Speisen sogar an Ihre Wunschadresse. Fragen Sie in ihrem Lieblingslokal doch einfach nach. Die Gastronomen freuen sich über Unterstützung.  

Sind die Preise in den Restaurants und Cafés wegen der Pandemie gestiegen?

Entgegen so mancher auf Fotos im Internet zirkulierender Wucher-Rechnung mit angeblichem Corona-Aufschlag konnten wir bisher, wenn überhaupt, vereinzelt nur einen minimalen Anstieg von ein paar Cent etwa bei einem Getränk beobachten. 

Sollten Besucher in den Restaurants reservieren oder können sie auch noch kurzfristig kommen?

Wie stark die Nachfrage jeweils ist, wird sich vor allem ab Montag (15.3.) zeigen, wenn die Bars auch im Inneren bewirten dürfen. Wer unbedingt in einem begehrten Restaurant schlemmen will, dem empfehlen wir, dort vorher einen Tisch zu reservieren. Auch im Szeneviertel Santa Catalina in Palma de Mallorca sind die Cafés mit Außenbereich schon vormittags gut besucht. 

Finden Urlauber leicht einen Auto- oder Roller-Vermieter?

Es ist möglich, dass einige Mietwagen-Anbieter ihre Filialen in diesem Jahr wegen der Pandemie erst später als sonst öffnen. Eine Stichprobe ergab unter anderem, dass etwa die am Paseo Marítimo gelegene Filiale von Ok Rent a Car zu Ostern nach derzeitigem Stand noch nicht geöffnet ist. Für die Abholung des Leihwagens am Flughafen aber gibt es zahlreiche Zeitfenster. Was Mietwagen auf Mallorca 2021 kosten werden, können Sie hier nachlesen. 

Wird man als Urlauber von der Armut auf der Insel etwas mitbekommen? 

Wer nicht zufällig zur Essensausgabe an den Tafeln, etwa in Palma de Mallorca, vorbei läuft, dem wird diesbezüglich kaum etwas auffallen.

Welche Sehenswürdigkeiten sind geöffnet?

Manche der auf Urlauber ausgerichtete Attraktionen, etwa das Landgut La Granja in Esporles oder das Palma Aquarium haben noch geschlossen, wobei sich das schnell ändern kann: Die Nachfrage schafft das Angebot.  Wir empfehlen einen Blick auf die jeweilige Website. Andere Sehenswürdigkeiten haben weiter geöffnet. Vorneweg: die Kathedrale. Laut Website der Kathedrale ist sie am Gründonnerstag, Karfreitag und Ostermontag für Besucher geschlossen, ansonsten werktags aber geöffnet. Zu Ostern finden dort außerdem verschiedene Messen mit reduzierter Teilnehmerzahl statt. Detailliertere Informationen gibt es hier. 

Wann dürfen Urlauber die Maske mal absetzen?

Im öffentlichen Raum herrscht auf Mallorca Maskenpflicht. Auch wer eine Bar oder ein Café besucht, darf die Maske nur zum Trinken oder Essen absetzen. Wer sich mal eine Pause gönnen und wieder durchschnaufen will, kann sich ins Hotelzimmer oder Auto flüchten. 

Wo gibt es Desinfektions-Gelspender?

Ob Restaurant, Bar, Laden oder Hotel: Mittlerweile gibt es auf Mallorca überall unter anderem an den Eingängen Gel-Spender. Per Schilder werden die Besucher sogar dazu angehalten, sie auch zu nutzen. 

Sind die Wanderwege uneingeschränkt zugänglich?

Ja, die Serra und die Tramuntana und die Naturparks warten auf Sie. Wandern und Ausflüge sind einige der wenigen Aktivitäten, die schon seit einigen Monaten wieder erlaubt sind. Es gelten jedoch auch hier einige Beschränkungen. 

Wenn Urlauber andere kennenlernen, wo dürfen sie sich treffen? 

Über die Osterferien, vom 26.3. bis 9. April, ist das Kontaktverbot verschärft. In privaten Innenräumen dürfen sich in diesen Tagen nur ohnehin zusammen wohnende Personen treffen. 

Wo kann ich herausfinden, wie hoch die Corona-Inzidenz aktuell auf der Insel ist und wo, wie es an dem Urlaubsort, den ich gewählt habe, aussieht?

Die MZ hält Sie stets über die aktuellen Corona-Zahlen auf dem Laufenden. Einen Überblick über die Anzahl aktiver Corona-Fälle in den jeweiligen Gemeinden gibt es hier. Einfach den gewünschten Ort anklicken. 

Was kann ich bei schlechtem Wetter machen?

Die Museen haben prinzipiell geöffnet. Das Palma Aquarium hat derzeit noch geschlossen, was sich aber schnell ändern kann, sobald erst einmal die ersten Touristen auf der Insel eintrudeln. Fragen Sie daher am besten bei der jeweiligen Sehenswürdigkeit nach. Auch die Kinos Ocimax und Cineciutat etwa haben geöffnet. Im Cineciutat gibt es Filme in Originalsprache mit Untertiteln, ab und an auch auf Deutsch. In der Printausgabe und im E-Paper der MZ finden Sie zudem auf den hinteren Seiten einen Kalender mit aktuellen Veranstaltungen

Brauche ich für den Zutritt in einem Museum einen negativen Corona-Test?

Während in Deutschland oft Tests verlangt werden, ist dies auf der Insel nicht der Fall.

Fahren die Busse und Züge ganz normal?

Ja, erst im Januar hat Mallorca ein neues System mit nagelneuen Überlandbusse (TIB) eingeführt. Tarifsytem und Bezahlmodalitäten haben noch ihre Tücken, ansonsten aber läuft's. Auch bei Fahrten mit den Stadtbussen in Palma de Mallorca sollten Sie problemlos klarkommen. 

Wo kann ich Marktfeeling bekommen?

Die Markthallen haben prinzipiell geöffnet, etwa der Mercat de l'Olivar oder der Markt in Santa Catalina. Dort ist jedoch vor allem am Wochenende recht viel los und oft gibt es, etwa in Santa Catalina, längere Schlangen. Die regulären Wochenmärkte finden statt, nicht aber die Flohmärkte. 

Kann ich zu Ostern einen Gottesdienst besuchen oder welche Alternativen gibt es zu den traditionellen Umzügen?

Gottesdienste finden statt, wenn auch mit geringerer Besucherzahl. Die Prozessionen sind abgesagt. 
Auf der Seite der deutschsprachigen evangelischen und katholischen Gemeinde können Sie die Uhrzeiten zu den Gottesdiensten auf der Insel erfahren. 

Haben Sie weitere Fragen? Wir klären das gerne auf, soweit möglich. Schreiben Sie uns gerne per E-Mail an community@mallorcazeitung.es. /sw

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |