12. April 2021
12.04.2021
Mallorca Zeitung

Corona-Hotel auf Mallorca beherbergt 27 deutsche Urlauber

Nicht alle davon positiv auf Covid-19 getestet. Urlauber verbringen dort Quarantäne. Krankenkassen wollen Kosten nicht übernehmen

12.04.2021 | 18:45
Die Urlauber werden in diesem Hotel in Palma de Mallorca untergebracht.

In dem für Corona-Fälle auf Mallorca unter Vertrag genommenen Kongresshotel Meliá Palma Bay sind derzeit 27 deutsche Urlauber untergebracht. Sie halten dort eine mindestens zehntägige Quarantäne ein. Das bestätigte am Montagnachmittag eine Sprecherin des balearischen Gesundheitsministeriums der MZ.

Wie viele dieser Urlauber positiv auf Covid-19 getestet worden sind, sagte die Sprecherin nicht. In dem Hotel werden auch Angehörige von Covid-Erkrankten untergebracht. Neben den deutschen Urlaubern übernachten dort derzeit noch drei weitere ausländische Touristen sowie fünf Bewohner der Insel, die anderswo nicht die Quarantäne einhalten können. Wer in dem Hotel untergebracht ist, darf sein Zimmer gewöhnlich nicht verlassen. Ein Team von Ärzten und Krankenpflegern kümmert sich um die Betreuung. 

Die Sprecherin des Gesundheitsministeriums schloss nicht aus, dass weitere positiv auf das Virus getestete Urlauber und ihre Familien anderswo in Quarantäne sind. Mit Ausnahme der im Corona-Hotel Untergebrachten würden aber keine Nationalitäten aufgeschlüsselt. Einige Hotels haben eigens Zimmer für Corona-Fälle reserviert. Andere Urlauber könnten in Ferienhäusern oder Ferienwohnungen die Quarantäne verbringen, so die Sprecherin. 

Wer von Deutschland nach Mallorca reist, muss bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorlegen. Wer das nicht kann oder bei wem Unregelmäßigkeiten bei den Papieren festgestellt werden, wird von der zuständigen Gesundheitsbehörde Sanidad Exterior nach Ankunft am Flughafen oder im Hafen auf Corona getestet. Bislang sind dabei jedoch erst sehr wenige Covid-Fälle festgestellt worden. Die im Hotel untergebrachten Urlauber dürften daher mehrheitlich erst nach einigen Tage auf der Insel positiv getestet worden sein. Auch vor der Rückreise nach Deutschland muss wieder ein Test gemacht werden.       

Wer zahlt die Unterbringung?

Die Krankenkassen haben in Deutschland bereits davor gewarnt, dass etwaige Quarantänekosten von den Urlaubern selbst bestritten werden müssen. Eine Ausnahme ist womöglich das von der Balearen-Regierung unter Vertrag genommene und medizinisch betreute Corona-Hotel in Palma. Davon geht zumindest das balearische Gesundheitsministerium aus, das die Unterbringungskosten über die Europäische Versichertenkarte (EHIC) abrechnen will, wie ein Sprecher am Dienstag (13.4.) noch einmal der MZ bestätigte.

Die deutschen Krankenkassen sehen das anders und wollen die Unterbringung im Hotel Meliá Palma Bay erst einmal nicht übernehmen. "Wir gehen davon aus, dass die Übernachtungskosten nicht von den Krankenkassen bezahlt werden und entsprechend nicht über die EHIC abgerechnet werden können", bekräftigte am Dienstag (13.4.) gegenüber der MZ der Sprecher des Spitzenverbandes Gesetzliche Krankenversicherung (GLV). /ck

Aktualisiert am 13.4, 14.35 Uhr

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |