21. April 2021
21.04.2021
Mallorca Zeitung

Abschiedsparty: Polizei auf Mallorca verstößt gegen eigene Restriktionen

Die Stadt Palma untersucht Vorwürfe gegen eine Gruppe von etwa 20 Mitarbeitern der Policia Local

21.04.2021 | 17:34
Die ehemalige Cafeteria der Ortspolizei befindet sich im Erdgeschoss der Wache Sant Ferran.

Ausgerechnet in der ehemaligen Cafeteria der Ortspolizei Palma de Mallorca soll es eine Party gegeben haben, die mutmaßlich gegen gleich mehrere Corona-Restriktionen verstößt. Entsprechenden Hinweisen geht die Stadtverwaltung gerade nach, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Mittwoch (21.4.) berichtet.

Augenzeugen zufolge sollen sich auf der Wache Sant Ferran rund 20 Beamten getroffen haben, um einen Kollegen zu verabschieden, der kurz vor dem Ruhestand steht. Der feierliche Umtrunk habe sich bis nach 22 Uhr hingezogen, sodass die Teilnehmer mutmaßlich auch gegen die nächtliche Ausgangssperre verstoßen hätten.

Die Verabschiedung fand dort statt, wo früher die Cafeteria der Wache in Betrieb war. Diese ist bereits seit Jahren geschlossen, weil sich bei der öffentlichen Ausschreibung keine Bewerber gefunden hatten. Inzwischen wird die Hälfte des Raumes für die Mittagspause der Mitarbeiter genutzt, die andere Hälfte dient als Umkleide.

Auf Mallorca gelten nach wie vor strenge Regeln, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Zu privaten Treffen dürfen maximal sechs Personen aus höchstens zwei Haushalten zusammenkommen. Zwischen 22 Uhr und 6 Uhr gilt eine nächtliche Ausgangssperre. Auf der Straße darf sich nur aufhalten, wer sich auf dem Weg von oder zur Arbeit befindet oder einen anderen dringenden Grund wie einen Arztbesuch hat.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |