26. April 2021
26.04.2021
Mallorca Zeitung

Polizei nimmt 38-Jährige nach Tod ihres Lebensgefährten fest

Die Frau steht im Verdacht, mit dem Auto losgefahren zu sein, obwohl der Mann, mit dem zuvor gestritten hatte, auf der Motorhaube saß. Der Mann fiel vom Wagen und starb im Krankenhaus

26.04.2021 | 13:30
Die 38-Jährige machte widersprüchliche Angaben zum Hergang des Unfalls der zum Tod ihres Partner geführt hatte.

Wegen mutmaßlicher Tötung ihres Lebensgefährten auf Mallorca hat die spanische Nationalpolizei eine 38-jährige Frau festgenommen. Sie steht im Verdacht, mit dem Auto angefahren zu sein, obwohl der Mann auf der Kühlerhaube saß. Der Mann stürzte zu Boden und erlag einen Tag später seinen Verletzungen. Die Frau, die selbst den Notarzt verständigt hatte, betonte in mehreren teilweise widersprüchlichen Versionen, dass es sich um einen Unfall gehandelt hatte, wie es in einer Pressemitteilung der Nationalpolizei vom Montag (26.4.) heißt.

Der Vorfall spielte sich in der Nacht auf den 12. März in Palmas Gewerbegebiet Son Valentí ab. Ermittlungen der Polizei zufolge hatte das Paar gestritten. Augenzeugen zufolge stieg die Frau ins Auto. Als ihr Partner sich dem Fenster näherte, kurbelte sie dieses hoch und wollte wegfahren. Dieses verhinderte der Mann, indem er sich auf die Kühlerhaube des Wagen setzte. Anscheinend trat die Frau dennoch aufs Gaspedal. Nach einigen Metern rutschte der Mann vom Auto und knallte mit dem Kopf auf den Boden.

Die 38-Jährige verständigte den Notruf. Gegenüber den zuerst eintreffenden Sanitätern und den später eintreffenden Polizisten machte die Frau unterschiedliche, teilweise widersprüchliche Angaben über den Unfallhergang. Jedenfalls wollte sie den Mann nicht gesehen und beim Anfahren gedacht haben, ihr Freund habe sich im Innern des Wagens befunden.

Am Tag später kam es im Krankenhaus zum Streit mit den Angehörigen ihres Partners. Die Frau zeigte Familienmitglieder des Verstorbenen wegen Drohungen ihr gegenüber an und verließ die Insel. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Die 38-Jährige wurde schließlich am Mittwoch (21.4.) in einem Dorf in der Nähe von Barcelona festgenommen und steht im Verdacht der fahrlässigen Tötung. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |