27. April 2021
27.04.2021
Mallorca Zeitung

Das erste Abendmahl auf Mallorca

Erstmals seit Dezember dürfen Restaurants wieder Abendessen servieren. Bei Außentemperaturen um 17 Grad füllten sich am Montagabend (26.4.) viele Außentische

27.04.2021 | 08:43
Auf einer Terrasse im Ausgehviertel Santa Catalina.

Ein erstes Abendessen im Restaurant auf Mallorca haben viele Insulaner am Montag (26.4.) genossen. Erstmals seit Dezember durften die Gastronomen wieder abends öffnen. Zudem dürfen die Außenbereiche wieder mit voller Tischzahl besetzt werden, während die Innengastronomie weiter geschlossen hat. Viele Mallorquiner nutzten den ersten Tag für ein Abendessen oder ein Feierabendbierchen. Die milde Außentemperatur - um 20 Uhr lag sie in Palma de Mallorca bei 17 Grad - half dabei, die Restaurant-Terrassen halbwegs zu füllen.

"Was für eine Freude, diese Freiheit abends wieder genießen zu können", erklärt Aina Oliva, die als Kundin an einem der Tische saß. "Es ist schon fast ein komisches Gefühl, um neun Uhr hier draußen zu sitzen. Aber es fühlt sich gut an. Wir brauchten das", ergänzt sie. "Wir haben bislang nur zwei Reservierungen, aber ich hoffe, dass sich die Leute aufraffen und kommen", erklärt der Wirt Iban Balseiro im Restaurant Hórreo in Palmas Ausgehviertel Santa Catalina.

Seit der am Samstag (24.4.) in Kraft getretenen neuen Lockerung müssen Cafés, Bars und Restaurants zwar weiterhin um 17 Uhr schließen, dürfen aber montags bis donnerstags abends für zweieinhalb Stunden wieder öffnen - zwischen 20 und 22.30 Uhr. Mit dieser Regelung will die Balearen-Regierung das Servieren von Abendessen ermöglichen, aber lang anhaltende Treffen zum Trinken und Feiern vorerst verhindern.

"Es scheint, als ob die Lockerung wirklich kommt und wir nach und nach wieder zur Normalität zurückkehren können", freut sich Edmind Edwards. "Das ewige Schließen macht uns kaputt, wir sind froh, dass wir wieder öffnen können, auch wenn es nur für wenige Stunden ist", erklärt Henri Sellier, Betreiber des Restaurants Rikito.

Andere hinterfragen die merkwürdig unterbrochenen Öffnungszeiten. "Ich finde das ziemlich blöd", sagt zum Beispiel Miguel García. "Ich glaube es würde von den Ansteckungen her wenig verändern, wenn die Nachmittagsstunden auch geöffnet wären. Und Aina Oliva pflichtet bei: "Ich verstehe, dass sie verhindern wollen, dass viele Menschen zusammenkommen. Aber das Virus ist doch da, egal ob es nachmittags oder abends ist. Ich sehe da nicht den Sinn drin."

"Man muss langsam öffnen, es besteht immer noch ein Risiko, aber es stimmt natürlich auch, dass unsere wichtigsten Tage am Wochenende sind", sagt Balseiro, der sich nicht sicher ist, ob die sehr vorsichtige Öffnung den Gastronomen ausreichend Umsatz beschert. Sellier ist optimistischer: "Die Leute werden sich an die neuen Öffnungszeiten über die Woche anpassen, weil die Lust groß ist, wieder Essen gehen zu können. Wir haben schon einige Reservierungen für die kommenden Tage und hoffen darauf, dass das Wetter mitspielt." /tg

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |