12. Mai 2021
12.05.2021
Mallorca Zeitung

Bettenbank Hotelbeds plant Massenentlassung auf Mallorca

Bis zu 206 Mitarbeiter sollen das weltweit agierende Unternehmen mit Hauptsitz in Palma verlassen

12.05.2021 | 18:26
Die Hotelbeds-Gruppe beschäftigt weltweit mehrere tausend Mitarbeiter.

Das Unternehmen Hotelbeds will bis zu 206 Mitarbeiter entlassen, die meisten von ihnen im Firmensitz in Palma de Mallorca. Die Entlassungswelle betrifft 14 Prozent der Belegschaft, teilte die international operierende Bettenbank mit Hauptsitz in Palma mit.

Die Mitteilung fällt zeitlich mit dem Wechsel der Unternehmensführung zusammen. Der bisherige Chef Joan Vilà hatte vergangene Woche die Verantwortung abgegeben. Der Franzose Nicolas Huss ist der neue Mann an der Spitze. Die Firma teilt mit, dass die Entlassungen nichts mit der neuen Leitung zu tun haben, sondern mit einem allgemeinen Umstrukturierungsprozess der Branche, der durch die Corona-Krise beschleunigt wurde.

Hintergrund: So funktioniert die weltweit größte Bettenbank auf Mallorca

Die Verhandlungen mit den Belegschaftssprechern sollen bis Juni abgeschlossen sein, heißt es von Unternehmensseite. Maximal sollen 206 der insgesamt 1.400 spanischen Mitarbeiter die Firma verlassen müssen.

Auch andere große Touristik-Unternehmen auf Mallorca bauen derzeit Stellen ab. Bei Tui Spain mussten kürzlich 28 Mitarbeiter auf der Insel gehen. Im Februar hatte World2Meet, ein Dienstleistungs-Unternehmen der Iberostar-Gruppe, 167 Stellen auf den Balearen abgebaut.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |