13. Mai 2021
13.05.2021
Mallorca Zeitung

Behörden knausern bei Öffnung der Innengastronomie

Nur wer keine Außentische hat, soll ab dem 23. Mai im Innern servieren dürfen. Den Wirten schmeckt das gar nicht. Sie streiten für Nachbesserung der Pläne

13.05.2021 | 08:19
Wer draußen Tische anbieten kann, soll Innenbereiche geschlossen halten.

Bei der Lockerung der Corona-Restriktionen für Restaurants und Cafés auf Mallorca wird um jeden Tisch, um jeden Quadratmeter, um jede Stunde gerangelt. Nun streiten Balearen-Regierung und Gastronomievertreter hinter den Kulissen um die Durchführung der für den 23. Mai versprochenen Öffnung der Innengastronomie. Und die Vorschläge der Gesundheitsbehörde schmecken den Wirten überhaupt nicht: Die Inselregierung will nur denjenigen Gastronomen die Öffnung der Innenräume erlauben, deren Lokale über keine Außentische verfügen. Es gäbe folglich zwei Arten von Lokalen: Außentische oder Innentische. Beides zu kombinieren, bliebe laut Vorschlag der Landesregierung in Palma de Mallorca vorerst verboten.

Außerdem drängt die Balearen-Regierung auf ein Register, in das sich alle Gaststätten eintragen müssen, die Innenräume bewirten wollen. Diese Liste soll den Inspektoren die Kontrolle erleichtern. Denn die Behörden stellen bei den Verhandlungen klar, dass über das Limit von 50 Prozent der Gästezahl auch gewacht werden soll. Die Balearen-Regierung hält Aktivitäten, bei denen Personen unterschiedlicher Haushalte im Innern zusammenkommen und dabei die Masken absetzen - wie beim Speisen oder Zechen im Lokal - für höchst riskant. Deshalb will sie diese so wenig wie möglich erlauben und die weiter geltenden Restriktionen so streng wie möglich überwachen.

Die Gastronomieverbände innerhalb der Dachverbände der Unternehmer, Pimem und Caeb, pochen hingegen darauf, dass Lokale gleichzeitig Innen- und Außenräume öffnen können. Die Branche leide seit Monaten unter strengen Auflagen, viele seien in der Existenz bedroht. Es sei Zeit, die entgangenen Einnahmen wieder wettzumachen. Die Gewerkschaften und teilweise die Unternehmerdachverbände, in denen die Interessen der Hoteliers mehr Gewicht haben als die der Gastronomen, unterstützen grundsätzlich eher die Position der Balearen-Regierung: Eine langsam und kontrollierte Öffnung soll garantieren, dass die Inseln zu Beginn der Sommersaison mit niedrigen Ansteckungszahlen und einem Corona-sicheren Urlaubsmodell glänzen können. /tg

Einen Überblick über alle MZ-Artikel zum Thema Coronavirus auf Mallorca finden Sie unter diesem Link.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Mietwagen auf Mallorca

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |