02. November 2020
02.11.2020
Mallorca Zeitung
Millionenfach geknackt

Mandeln von Mallorca gelten als die besten der Welt

Von der schier unendlichen Menge an Mandeln, die auf Mallorca geerntet werden, zeugt alljährlich die wunderschöne Mandelblütenpracht, an der sich die Menschen im Januar und Februar erfreuen.

02.11.2020 | 01:00
Mandeln von Mallorca.

Die Mandel gehört zu einem der wichtigsten Agrarprodukte auf Mallorca. Ein Drittel der landwirtschaftlichen Fläche Mallorcas ist mit Mandelbäumen bepflanzt. Die meisten von ihnen wachsen in der Region Raiguer zwischen dem Tramuntana-Gebirge und der zentralen Ebene im Südosten der Insel. Im Durchschnitt wird der Prunus dulcis 80 Jahre alt.

Ob Mandelkuchen, Mandeleis oder Mandellikör: Auf Mallorca werden die Mandeln zu den unterschiedlichsten Produkten weiterverarbeitet. Foto: Wrobel

Auch wenn Kalifornien die Rangliste der weltgrößten Mandelerzeuger anführt und Spanien „nur" auf Platz zwei liegt, so gelten die Mandeln von Mallorca dank ihres runden Geschmacks und ihrer Vielseitigkeit dennoch als die besten der Welt.

Am häufigsten ist auf der Insel die „Ponç"-Mandel vertreten. Sie wird auf rund 12.000 Hektar angebaut. Die „Guarim" ist ebenfalls sehr verbreitet, sie stammt ursprünglich aus Sineu. Eine weltweit bekannte Handelssorte ist die „Marcona". Sie stammt ursprünglich aus Alicante und liefert reiche Ernte. Konditoren und Marzipanhersteller schätzen die „Ferragnès". Es handelt sich hierbei um eine Kreuzung aus der südfranzösischen „Aï"-Mandel und der italienischen „Cristomorto". Verarbeitet werden die Mandeln etwa zum äußerst beliebten Mandelkuchen oder auch zu Mandeleis.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |