17. Januar 2021
17.01.2021
Mallorca Zeitung

Fosh kocht: Schweinefleisch mit Piri-Piri-Sauce

Die Gastronomie macht harte Zeiten durch. Grund zur Zuversicht für das neue Jahr gibt es dennoch

17.01.2021 | 01:00
Die Schärfe gehört dazu: Schweinefleisch mit Piri-Piri-Sauce.

Man kann ohne Übertreibung sagen, dass 2020 bei niemandem von uns nach Plan verlaufen ist. Es war in vielerlei Hinsicht schwierig, und ich möchte allen ein großes Dankeschön aussprechen, die uns in diesem Jahr unterstützt haben. Es war zweifelsohne das härteste in meinem langen Berufsleben (und nebenbei gesagt: Ich habe unser neues Restaurant während einer Rezession eröffnet)!

Zugleich bin ich stolz auf die Anstrengungen, die unsere Restaurant- und Gast­gewerbebranche gemeinsam im vergangenen Jahr unternommen hat, um vielen von uns Leben, Licht und Hoffnung während dieser schwierigen Zeiten zu bringen. Mir war schon immer klar, dass Menschen, die in der Gastronomie arbeiten, größtenteils unglaublich fleißig und einfallsreich sind, aber dennoch war ich positiv überrascht von der Kraft, Entschlossenheit, Widerstandsfähigkeit und Kreativität, die im vergangenen Jahr so viele an den Tag legten, um ihr Geschäft unter strengsten Sicherheitsvorschriften und unter schwierigen wirtschaftlichen Voraussetzungen am Leben zu erhalten.

Fast jeder Kollege, den ich kenne, kämpft gerade mit den Herausforderungen eines harten Winters. Daher möchte ich Sie alle ermuntern, Ihr Lieblingsrestaurant zu fördern, sobald es unter sicheren Umständen wiedereröffnen kann. Sie können auch den Abhol- und Lieferservice, den die meisten Restaurants bieten, in Anspruch nehmen. Oder als Überbrückung Geschenkgutscheine oder Bestellgutscheine erwerben.

Gutes Essen und eine gute Zeit genießen


Wenn ich über die vielen positiven Aspekte nachdenke, die sich in den vergangenen zwölf Monaten gezeigt haben, bin ich für 2021 voller Hoffnung und Zuversicht. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Branche stärker denn je zuvor zurückkehren kann, wenn es uns gelingt, durch die nächsten Monate zu kommen. Restaurants waren schon immer Orte, wo man mit anderen sein Brot teilt, und an denen man zusammenkommt, um mit Familie und Freunden gutes Essen und eine gute Zeit zu genießen. Ich hoffe, dass wir bald wieder durchstarten können, denn unsere Gäste bedeuten uns alles, und wir können es nicht erwarten, sie in unserem Restaurant 2021 wieder lachen zu
sehen und sie mit herzlicher, mediterraner Gastfreundschaft zu empfangen!

Das Rezept dieser Woche ist ein cremiges Piri-Piri mit Schweinefleisch. Piri-Piri ist ein scharfes Gericht, das ursprünglich aus Afrika und Portugal stammt. Es wurde in Angola und Mosambik kreiert, als die Portugiesen die Chilischoten dorthin brachten (diese heißen auf Swahili piri-piri). Dieses Gericht gibt es jetzt neu bei unserem Lieferservice – wir haben ein wenig Naturjoghurt hinzugefügt und so eine leichte, cremige Sauce erhalten. Einfach köstlich!


Rezept: Cremige Piri-Piri-Schweinefilets nach portugiesischer Art


Zutaten für 4 Personen

2 Schweinefilets, gewaschen und
in Würfel geschnitten
1 EL Olivenöl
1 rote Paprika, in Scheiben geschnitten
100 ml Weißwein
200 ml Hühnerbrühe
250 g gehackte Tomaten
150 ml Naturjoghurt
1 EL gehackte Petersilie
Salz und Pfeffer

Grundrezept Piri-Piri-Sauce:
4 rote Chilischoten
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
50 ml Zitronensaft
50 ml Olivenöl
1 EL Paprikapulver
2 EL frischer Koriander, gehackt
1 TL Zucker
Salz und Pfeffer

Für das Grundrezept der Piri-Piri-Sauce alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem Püree verarbeiten. Die Hälfte der Sauce über die Schweinefleischstückchen geben und im Kühlschrank mindestens 4 bis 6 Stunden marinieren lassen. Olivenöl in einer Pfanne mit dickem Boden erhitzen und die Schweinefleischwürfel bei starker Hitze eine Minute lang anbraten. Fleisch herausnehmen und die Hitze reduzieren. Den in Scheiben geschnittenen roten Paprika in die Pfanne geben und circa 1 bis 2 Minuten vorsichtig andünsten. Weißwein, Hühnerbrühe und gehackte Tomaten dazugeben.

10 Minuten lang bei mäßiger Hitze andünsten und dann den Rest der Piri-PiriSauce hinzufügen. Schweinefleischstücke hineinrühren und erwärmen. Am Ende den Naturjoghurt und gehackte Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort servieren.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |