18. Juni 2018
18.06.2018
40 Años
BLOGS

Bei Jesus-Bruder Bauchi

Ein Fremder im Haus des Friedens - ein neuer Satire-Beitrag im Blog Mallorcapriolen von Heinz Joachim Rogel

19.06.2018 | 02:30
Bei Jesus-Bruder Bauchi

Über den Autor

  • Heinz Joachim Rogel:"In allem schwach. Besonders im Schreiben von Satiren." 
  • "Die Wahrscheinlichkeit, dass eine bestimmte Person dumm ist, besteht unabhängig von jeder anderen Eigenschaft dieser Person."
  • Facebook: http://de-de.facebook.com/heinz.j.rogel/

Das Hauptgebäude des Anwesens "Son Coll" — heute die Finca "Can Pau" ("Haus des Friedens") — bei Artà auf Mallorca. BAUCHI im Schneidersitz auf seiner Matte, einen rauchenden Joint in der Hand. Ein FREMDER erscheint in der offenen Tür.

BAUCHI: Tritt näher, Bruder. Kommst du als Besucher? Oder willst du bei uns mitmachen?

FREMDER: Also erst mal s-s-so. Als B-B-Besucher.

BAUCHI: Die Spendenkasse steht dort drüben auf der Anrichte.

FREMDER: Ich hab grad kein K-K-Kleingeld dabei.

BAUCHI: Wir nehmen auch gern Scheine.

FREMDER: Sind Sie der große äh äh äh B-B-Besetzer von der Finca hier?

BAUCHI: Ich bin der Jesus-Bruder Bauchi (sieht den Fremden fragend an).

FREMDER: B-B-Begga.

BAUCHI: Beggar?

FREMDER: B-B-BECKER.

BAUCHI: Ach, Becker (stutzt). Etwa verwandt oder verschwägert mit unserm Boris?

FREMDER (sieht sich verstohlen um): Z-z-ziemlich nah verwandt.

Eine halbe Stunde später. BAUCHI und BORIS im Schneidersitz zwanzig Zentimeter über der Matte schwebend.

BORIS: Du drehsch en höllisch g-g-guude Joint, Bauchi.

BAUCHI: Ich stech auch´n galaktisch guten Tattoo, Boris. Wie wär´s mit´ner Friedenstaube? Auf der Vorhand?

BORIS: Horsch emol, Bauchi. Isch bräuscht en äh äh äh Unnerschlupp. Un e bissel Ruh. Vor dene G-G-Gerischtsvollzieher un vor dere ganze B-B-Bagaasch.

BAUCHI: Da bist du bei uns genau richtig, Boris. Hast du´n Campingwagen oder´n Zelt oder so was?

BORIS: Allweil net. K-k-könnt isch net hier? Im Haus?

BAUCHI: Tja, also, na ja, Boris. Da müssen wir dann erst mit den andern reden. In den andern Zimmern.

Noch eine halbe Stunde später. BOBBELE liegt in BAUCHIS Armen und flennt.

BAUCHI (streichelt BOBBELES Rücken): Na na na, Bobbele. Komm jetzt. Alles wird gut.

BOBBELE (schluchzt): Un die Babs hat misch als wesche.

BAUCHI: Was? Wäsche?? Gewaschen?

BOBBELE (greint laut los) Nää-hä-hä-häää! K-k-knibbel hat se ma gewwe. Wie moi M-M-Mudda.

BAUCHI: Ach, geschlagen hat sie dich, die böse Babs. Bobbele, Bobbele, du arme Sau!

BOBBELE (greint noch lauter): Isch brauch jetz e Glas Vodkaa-ha-ha-haaa!

Eine Stunde später. BOBBELE auf dem Dach des Gebäudes, die Arme über den Schultern einer blonden Sensenfrau zur Linken und einer dunkelblonden Friedenswalküre zur Rechten.

BOBBELE (schreit in den Abendhimmel): ISCH G-G-GEH NET INS DSCHUNGELCAMP, DA KENNDA MACHE, WASSA W-W-WOLLT!



Bisherige Beiträge im Blog Mallorapriolen

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |