04. März 2021
04.03.2021
Mallorca Zeitung
E-PAPER

Fischerinnen in Cala Ratjada, Mietwagen-Preise und der Weg zur NIE

Was Sie alles in der neuen Ausgabe der Mallorca Zeitung vom Donnerstag (4.3.) lesen, sei es als gedruckte Zeitung vom Kiosk oder als E-Paper

04.03.2021 | 11:55
Fischerinnen in Cala Ratjada, Mietwagen-Preise und der Weg zur NIE

Eigentlich würde am 8. März auch auf Mallorca eine große Kundgebung zum Internationalen Weltfrauentag stattfinden. Wegen Corona ist das nicht möglich, aber auch so ist in der öffentlichen Debatte präsent, welcher Weg in Sachen Gleichberechtigung noch zu bewältigen ist. Eine Pionierin ist Valeria Caponero, wie ihre Schwester Vanesa Berufsfischerin in Cala Ratjada. Wie die beiden in die Männer-Domäne vorgedrungen sind und wie es ist, allein unter Männern zu arbeiten, erzählen sie in unserer Titelgeschichte "Auf dem Meer sind alle gleich" von Sophie Mono - unser Beitrag zum Weltfrauentag, zusammen mit dem Leitartikel der Woche: "Corona allein bringt keinen Wandel"

MZ frei Haus: Hier geht's zum E-Paper der neuen Ausgabe

In Sachen Corona-Regeln ist auf Mallorca einiges in Bewegung gekommen, sichtbarstes Zeichen sind die Tische und Stühle, die wieder vor den Cafés und Bars aufgestellt werden dürfen. Wir fassen zusammen, was gerade erlaubt ist, wie es wohl weitergeht und wie es um die Corona-Zahlen, die Impfungen und die Schnelltests auf der Insel steht.
Im Fokus steht außerdem die Frage, was aus der Tourismussaison wird: Johannes Krayer beschreibt die Lage der Mietwagen-Verleiher, die in diesen Tagen entscheiden müssen, wie viele Fahrzeuge sie in dieser Saison benötigen, und gibt einen Ausblick auf die Preisentwicklung. Und wir haben wackere Unternehmer im Ferienort Cala d'Or gesprochen, die trotz allem die Stellung halten - drei Beispiele von Gastgebern und Wirten, die nicht klein beigeben. 

Aufgegeben haben dagegen Detlef und Petra Tenbergen vom Köpi-Eck in Can Picafort. Die Kneipe war für viele Mallorca-Urlauber eine feste Größe. Die Betreiber schauen im Gespräch mit Johannnes Krayer auf fast 30 Jahre zurück und erzählen von den Reaktionen der Gäste.

Die Pandemie hat neben dem Tourismus auch den Einzelhandel schwer getroffen. Die spanische Kaufhauskette El Corte Inglés hat jetzt einen Stellenabbau angekündigt. Welche Strategien der Konzern in dieser schwierigen Situation verfolgt, analysiert unser Madrider Korrespondent Thilo Schäfer.

Corona-bedingt ist der Fahrplan der Überlandbusse derzeit noch etwas ausgedünnt, Probleme bereiten aber vor allem die Verwirrung um das neue Tarifsystem sowie technische Schwierigkeiten. Ralf Petzold hat die Beschwerden des Fahrgastverbands gesammelt und das Verkehrskonsortium damit konfrontiert.

MZ frei Haus: Hier geht's zum E-Paper der neuen Ausgabe

Im Sport lesen Sie diese Woche ein Interview mit dem langjährigen Erstliga-Spieler Salva Sevilla, der bereits im vierten Jahr im Mittelfeld von Real Mallorca die Fäden zieht. Mit 36 Jahren ist er fast so etwas wie eine Vaterfigur und kann aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. "Ich genieße die Spiele, als wären es meine letzten", sagt er im Interview.

Erfahrung mag auch so manchem Passagier mit Flugangst helfen. Diese Überzeugung vertritt jedenfalls Ingenieur und Mallorca-Urlauber Johannes Holzportz, der jetzt ein Buch über Flugangst geschrieben hat. Seine Strategie: Je mehr ein Passagier über die Technik des Fliegens weiß, desto sicherer fühlt er sich.

Nicht nur Turbulenzen, auch Serpentinen sorgen für ein flaues Gefühl im Magen. Davon können die Bewohner von Port des Canonge ein Lied singen. Simone Werner hat die Menschen besucht, die in dem Örtchen jenseits der 64 engen Kurven an der Nordwestküste leben, und sie gefragt, wie sie mit einer solchen Anfahrt umgehen. Herausgekommen ist ein Porträt von Lokalpatrioten, die sich aus ganz unterschiedlichen Gründen für Port des Canonge entschieden haben.

Unsere Gastro-Seiten stehen diese Woche ganz im Zeichen des Marktes. Wenn etwa Bäckerin und Privatköchin Gülnur Bayraktar ihre süßen und herzhaften Spezialitäten in Sencelles anbietet, sind so einige Fans extra früh zur Stelle. Kollegin Brigitte Rohm war derweil auf dem Mercat de l'Olivar in Palma, um sich erklären zu lassen, was jetzt in Sachen Fisch, Obst und Gemüse saisonfrisch auf den Tisch kommt. Bei Sterne-Koch Marc Fosh dagegen gibt es diese Woche Beef Wellington - zumindest ein Gericht, auf das seine britischen Landsleute stolz sein dürfen.

Nicht fehlen darf der Service: Garten-Expertin Barbara Pohle hat sich auf einer Finca bei Valldemossa angeschaut, was bei Schnitt und Veredelung von Obstbäumen zu beachten ist. Sprach-Experte Tom Gebhardt erklärt spanische Vokabeln rund um das Thema Recycling.

Und ganz besonders ans Herz legen wir allen Neuankömmlingen auf Mallorca den Service-Artikel über die korrekte Anmeldung in der Ausländerbehörde. Denn ohne NIE kommt man als Deutscher auf Mallorca nicht weit. Wir erklären Schritt für Schritt den wohl wichtigsten aller Behördengänge auf der Insel.  /ff

Alle Infos zum E-Paper: Das Einzelexemplar für alle Endgeräte kostet nur 1,90 Euro, das Monatsabo 7 Euro, das Jahresabo 49 Euro. Hier finden Sie alle Angebote im Überblick.

Die Print-Ausgabe gibt es an Kiosken, in großen Handelsketten wie etwa den Müller-Märkten und einigen Lidl-Filialen sowie in vielen Tabakläden und Tankstellen-Shops auf Mallorca sowie natürlich im Abonnement

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |