03. Juni 2021
03.06.2021
Mallorca Zeitung
E-PAPER

Mallorcas neue Normalität, Abenteuer im Autokino und ein Sommer voller Musik

Was Sie alles in der neuen Mallorca Zeitung vom Donnerstag (3.6.) lesen, sei es als gedruckte Ausgabe vom Kiosk oder als praktisches E-Paper

03.06.2021 | 10:31
Der Rote Blitz fuhr erstmals wieder am 1. Juni.

Alle einsteigen! Abfahrt in Richtung Normalität. Der Rote Blitz, Mallorcas touristischer Bummelzug, rollt wieder, auch auf der Titelseite der neuen Mallorca Zeitung. Das Palma Aquarium öffnet seine Pforten nach monatelanger Corona-Pause, die nächtliche Ausgangssperre fällt, und die Restriktionen werden so stark gelockert wie lange nicht. Lesen Sie in der Titelgeschichte dieser Ausgabe, übrigens die Nummer 1.100, wie Mallorca nun wieder in vielerlei Hinsicht Betrieb aufnimmt und was sich alles im einzelnen ändert - von der Gastronomie über Sportaktivitäten bis hin zur Kultur.

MZ frei Haus: Hier geht's zum E-Paper der neuen Ausgabe

Damit der Tourismus aber wieder richtig rollen kann, braucht es nun dringend den für Juli in Aussicht gestellten EU-Impfpass. "Reichlich Improvisation" heißt der große Überblick von Redakteur Johannes Krayer über die Lösungen, die die Mobilität zumindest für Geimpfte und Genesene wieder erleichtern sollen. Was passiert bis zum 1. Juli in Spanien? Und in Deutschland? Den Stand der Dinge haben wir im Detail zusammengefasst. Die offenen Fragen kommentiert MZ-Vize Frank Feldmeier im Leitartikel der Woche "Der EU-Impfpass als Chance": "Gerade in coronabedingt unsicheren Zeiten brauchen die Reisenden klare Antworten, wenn sie zur Rettung der Saison betragen sollen", so Feldmeier. "Gefragt ist schließlich Erholung, kein zusätzlicher Stress."

Und auch die Kreuzfahrtschiffe nehmen bald wieder Kurs in Richtung Mallorca. Was zu erwarten ist, analysiert unser Experte Jörg A. Boeckmann.

Außerdem werfen wir im Lokalteil einen Blick auf die Insel-Politik. Die oppositionelle Volkspartei (PP) setzt alle Hoffnung auf die designierte neue Parteichefin Marga Prohens, nachdem sich Vorgänger Biel Company aus der Politik zurückzieht. Ist nun mit einem Durchmarsch wie in Madrid zu rechnen, nach dem Vorbild der dort siegreichen Isabel Díaz Ayuso? Eine Analyse von Johannes Krayer, der zudem auch den neuen Bürgermeister von Andratx interviewt hat - in den letzten zwei Jahren der Legislaturperiode sind die Sozialisten im Linksbündnis an der Reihe, die Gemeindegeschicke zu lenken. 

Über Politik schreibt auch unser Madrider Korrespondent Thilo Schäfer. Er analysiert, welche Folgen die geplante Begnadigung verurteilter katalanischer Separatistenführer haben dürfte - eine Gratwanderung für die regierenden Sozialisten und ein gefundenes Fressen für die Oppositionsparteien.

Und schließlich spielt auch bei einer Tagung im Hotel Castell Son Claret im Südwesten Mallorcas Politik eine wichtige Rolle: Deutsche Wirtschaftsbosse und bekannte Politiker tauschen sich bis Samstag hinter verschlossenen Türen über die ganz großen Fragen aus. "Deutschland AG auf Mallorca" titelt denn auch MZ-Chefredakteur Ciro Krauthausen.

Am Freitag (4.6.) soll auf Mallorca übrigens gestreikt werden - die Fischer begehren auf. Warum es schon seit längerem brodelt und was jetzt das Fass zum Überlaufen bringt, auch das lesen Sie in der neuen MZ.

MZ frei Haus: Hier geht's zum E-Paper der neuen Ausgabe

Nach so vielen ernsten Themen ist es höchste Zeit für Spaß und Unterhaltung, sogar ein bisschen Party. Kollege Ralf Petzold beschäftigt sich mit der Frage, wie es mit den "verbenas" weitergeht, den typischen Dorffiestas im Sommer. Eine Initiative will sie nun spanienweit zum Kulturgut erklären lassen. Ist das die Rettung in Zeiten von Corona?

Wie viel wieder geht, zeigt jetzt schon die Palma Boat Show. Die große Bootsmesse vor der Kathedrale ist nicht nur wegen der neuen Trends der für Mallorca so wichtigen Branche interessant, sondern auch wegen ihrer Corona-Strategien. Noch bis Sonntag haben Sie Gelegenheit, sich das einmal anzuschauen (Achtung: vorherige Online-Anmeldung!).

Auch Autokino in Palma ist eine gute Idee in Zeiten der Pandemie. Doch der Teufel steckt im Detail, beziehungsweise in der Autobatterie, berichtet Simone Werner, die es ausprobiert hat. Ihre Reportage "Happy End mit Überbrückungskabel" ist eine der Highlights dieser Ausgabe - wir haben beim Lesen laut gelacht. 

Die Kollegin war übrigens auch anderweitig im Kino, in einem viel, viel kleineren. Der von einer Deutschen gemeinsam mit ihrem Partner auf Mallorca aufgebaute Verlag Flipboku beweist fantasievoll, dass Daumenkino keineswegs Kinderkram ist. Ihr neuestes Projekt dreht sich um die großen Stummfilm-Klassiker. 

Und richtig gute Laune kann der Ausblick auf den diesjährigen Musiksommer machen. Konzerte und Festivals aus dem vergangenen Jahr werden nachgeholt, von Klassik bis Pop ist viel geboten. Ein detaillierter Überblick über das bislang bekannte Programm von Simone Werner und Brigitte Rohm.

Unsere Kulturredakteurin war außerdem in einer neuen Galerie in Alaró. Dort hat sich die quirlige Weltenbummlerin Natalia Bento niedergelassen und etliche Ideen mitgebracht. Die erste Ausstellung zeigt bis 15. Juli, wie inspirierend das Meer sein kann. Außerdem ist Brigitte Rohm in die Welt der Dichterinnen auf Mallorca eingetaucht. Ein neues Kollektiv bündelt die Initiativen und schließt an vergessene Traditionen an.

MZ frei Haus: Hier geht's zum E-Paper der neuen Ausgabe

Fehlt noch die Gastronomie. Martina Zender ist bei einem neuen Italiener in der Nähe vom s'Escorxador in Palma eingekehrt, bei dem sich das Pasta-Karussell dreht. So viel sei verraten: Im "Sa Pasta" werden Sie garantiert satt. Sterne-Koch Marc Fosh erklärt, wie der perfekte Tempura-Teig gelingt. Ralf Petzold hat die Trends beim Grillen zusammengefasst, erklärt von einem Argentinier mit neuem Laden in Son Bugadelles. Brigitte Rohm hat bei ihrem monatlichen Marktbesuch Obst, Gemüse und Fisch der Saison parat. Und Barbara Pohle stellt Inselkräuter vor, die Wunder wirken. Wie immer ist für jeden Geschmack etwas dabei... /ff

Alle Infos zum E-Paper: Das Einzelexemplar für alle Endgeräte kostet nur 1,90 Euro, das Monatsabo 7 Euro, das Jahresabo 49 Euro. Hier finden Sie alle Angebote im Überblick.

Die Print-Ausgabe gibt es an Kiosken, in großen Handelsketten wie etwa den Müller-Märkten und einigen Lidl-Filialen sowie in vielen Tabakläden und Tankstellen-Shops auf Mallorca sowie natürlich im Abonnement.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |