Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die neue Busspur auf Mallorca

Die sogenannte VAO-Spur ist am Mittwoch (2.11.) in Betrieb genommen worden

Die Busspur ist in Betrieb.

Die Busspur ist in Betrieb. / Bernardo Arzayus

Johannes Krayer

Johannes Krayer

Mallorca hat seine erste Busspur: Am Mittwoch (2.11.) ist die sogenannte VAO-Spur (VAO steht für vehículos de alta ocupacíon) zwischen dem Flughafen von Palma de Mallorca und der Stadteinfahrt am Kongresszentrum in Betrieb genommen worden. Sie befindet sich auf der linken Seite der Autobahn, rechts davon bleiben zwei herkömmliche Fahrspuren übrig. Die MZ hat die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Benutzung der Fahrspur gesammelt:

Wer darf auf der neuen Spur fahren?

Busse, Taxen, Motorräder mit zwei oder drei Rädern, Rettungs- und andere Einsatzfahrzeuge, Fahrzeuge mit zwei oder mehr Insassen sowie Fahrzeuge von Personen mit eingeschränkter Mobilität, emissionslose Fahrzeuge und je nach Anzeige auf den Leuchtpanelen über der Fahrbahn auch zeitweise schadstoffarme Autos mit den Umweltplaketten B und C.

Wer darf die Spur nicht benutzen?

Lediglich Fahrerinnen und Fahrer von Autos, die alleine im Fahrzeug sitzen.

Darf man, obwohl man alleine im Auto sitzt, die Busspur zumindest nutzen, um zu überholen?

Nein, die Busspur ist für alle, die alleine im Auto sitzen, zu jeder Zeit tabu.

Gibt es Einschränkungen für Mietwagen?

Nein, auch hier gilt: Sobald zwei Personen im Auto sitzen, darf die Busspur genutzt werden.

Darf man auf der mittleren Spur schneller fahren als auf der Busspur?

Fährt auf der VAO-Spur beispielsweise ein langsamerer Bus, darf man auf der mittleren Spur diesen überholen, auch wenn man dann rechts überholt.

Wie werden Regelverstöße kontrolliert?

Die Verkehrsbehörde DGT kontrolliert stichpunktartig mit Hilfe der Verkehrsüberwachungskameras, die an einigen Stellen des Streckenabschnitts ohnehin bereits installiert sind. Auch die Guardia Civil kontrolliert zeitweise vor Ort und kann Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer direkt zur Kasse bitten.

Was kostet der Regelverstoß?

200 Euro. Wer innerhalb der ersten zwei Wochen bezahlt, kommt mit 100 Euro davon.

Zählen Babys und Kleinkinder auch bei der Rechnung?

Ja, wer mit Babys oder Kleinkindern unterwegs ist, darf die VAO-Spur benutzen.

Warum steht kurz vor dem Ende der Busspur ein weiteres Schild mit der Aufschrift Bus?

350 Meter vor der Stadteinfahrt müssen alle Fahrzeuge, bei denen es sich nicht um Busse handelt, auf die mittlere oder rechte Spur wechseln. Die Busspur ist ab dort tatsächlich nur noch Bussen vorbehalten.