Palma gibt zwei Fahrbahnen am umgestalteten Paseo Marítimo frei

Arbeiten an der Meerespromenade kommen voran. Wann sie abgeschlossen sein werden, steht aber noch nicht fest

Fahrbahnen am Paseo Marítimo freigegeben

Redaktion DM

J.F. Mestre

J.F. Mestre

Die für die Umgestaltung des Paseo Marítimo zuständige balearische Hafenbehörde hat in Absprache mit der Stadt Palma am Dienstag zwei Fahrbahnen der Meerespromenade freigegeben. Zwischen dem Auditorium und Portopí sollten Autofahrer nun besser vorankommen. Weiterhin zu Staus dürfte es auf dem noch nicht vollendeten Abschnitt zwischen dem Innenstadtring Avenidas und dem Auditorium kommen.

Die Arbeiten an der Meerespromenade dauern zum Leidwesen der dortigen Gastronomen und Anwohner seit anderthalb Jahren an. Eine der Zielsetzung ist die Verringerung des Autoverkehrs zugunsten der Fußgänger. Die Fahrbahnen werden reduziert, die Bürgersteige verbreitert und begrünt. Auch die Kanalisation und die unterirdischen Leitungen werden erneuert.

Wann die Ende 2022 begonnene Umgestaltung abgeschlossen ist, steht noch nicht fest. Die Stadt hofft auf Ende des Jahres, es könnte aber auch Anfang 2025 werden. Geplant war eine Gesamtbauzeit von 20 Monaten. /ck