Veranstalter illegaler Partys auf Mallorca ausfindig gemacht

Der Mann soll in der Johannisnacht in den geschützen Naturstränden Cala Mondragó und Es Capó (bei Colònia de Sant Jordi) Feten organisiert haben

Die Strände auf Mallorca- wie hier in Palma - waren in der Johannisnacht für Besucher gesperrt

Die Strände auf Mallorca- wie hier in Palma - waren in der Johannisnacht für Besucher gesperrt / Foto: Ajuntament de Palma

Mitarbeiter des balearischen Umweltministeriums haben eigenen Angaben zufolge den Veranstalter der illegalen Partys ausfindig machen können, die in den vergangenen Tagen in Es Carbó bei Colònia de Sant Jordi (Ses Salines) und im Naturschutzgebiet Cala Mondragó Aufsehen erregt haben. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

An beiden Orten hatten in der Johannisnacht (Nit de Sant Joan) am Donnerstagabend (24.6.) größere Feten stattgefunden. Der Organisator könnte nun in zweierlei Hinsicht Probleme bekommen. Zum einen, weil Feierlichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie in der Johannisnacht in diesem Jahr auf Mallorca verboten waren, zum anderen, weil es sich in beiden Fällen um geschützte Gebiete handelt, in denen der Naturschutz stark reglementiert ist. Nun soll geprüft werden, ob auch Verstöße gegen das Küstenschutzgesetz begangen wurden. /somo