Er könne nicht genau sagen, ob der Höhepunkt der Hitzewelle auf Mallorca am Samstag oder am Sonntag kommt, meinte der Sprecher des spanischen Wetterdienstes Aemet auf den Balearen, Bernat Amengual, gegenüber der MZ. Sei es, wie es sei: Es wird unsäglich heiß am Wochenende. An der Warnstufe Rot schrammt die Insel wohl aber vorbei.

Die Hitze gepaart mit der Trockenheit sorgt für extreme Waldbrandgefahr. Die Grillparty sollte auf jeden Fall ausfallen:

Bis 19 Uhr gelten im Süden und der Inselmitte noch die Warnstufe Orange wegen Hitze, im Westen und Osten die Warnstufe Geld. Die Nacht bleibt wieder unerträglich schwül. In Palma de Mallorca sinken die Temperaturen nicht unter 27 Grad. Im Osten lässt es sich bei 22 Grad vielleicht etwas einfacher schlafen.

Am Samstag prasselt die Sonne pausenlos vom Himmel. Mit Wolken ist nicht zu rechnen. Es bleibt aber etwas dunstig, da sich noch wenige Reste des Saharastaubs in der Luft befinden. In der Inselmitte und im Norden gilt Warnstufe Orange, in den restlichen Gebieten Warnstufe Gelb. Bis zu 41 Grad sind in der Inselmitte um Inca drin. Damit fehlt theoretisch nur ein Grad bis zur Warnstufe Rot. In Palma de Mallorca bleibt es bei 33 Grad angenehmer. Das Mittelmeer gleicht bei einer Wassertemperatur von 29 Grad an der Playa de Palma einer Badewanne. In der Nacht bleibt es unverändert warm.

Im Video: Die MZ-Wettervorhersage für das Wochenende vom 13. bis 15. August

Das gleiche Bild am Sonntag. Es gelten die gleichen Warnstufen wie am Samstag. An den Temperaturen ändert sich nichts. Der Saharstaub müsste sich dann verzogen haben. Gen Abend tauchen ein paar Wolken auf.

Ab Montag soll es dann schrittweise besser werden. Die Abkühlung kommt aus dem Norden. So bleiben die Temperaturen am Montag im Süden noch unverändert. Erst ab Dienstag wird es auf der Insel einheitlich angenehmer. Dann pegeln sich die Temperaturen knapp über der 30-Grad-Marke ein. Das ist zwar immernoch recht war, aber nicht mehr ganz so heiß. /rp