Endlich ist es etwas kühler auf Mallorca, und nachts lässt es sich angenehmer schlafen. Doch das hochsommerliche Wetter auf der Insel ist noch nicht vorbei. Nach einer der stärksten Hitzewellen der vergangenen Jahre rückt bereits die nächste Hitzewelle an, die Temperaturen bis zu 38 Grad mit sich bringt.

Bis es so weit ist, gibt es aber noch ein paar Tage zum Durchschnaufen. Am Mittwochabend kann es in der Inselmitte regnen. Die nächste Tropennacht steht an, wenngleich die Temperaturen sich immer mehr der 20-Grad-Marke nähern. In Santa María del Camí und Son Servera wird diese errreicht, in Palma de Mallorca hält sich die Hitze länger. Hier liegen die Tiefstwerte bei 23 Grad.

Am Donnerstag scheint die Sonne kräftig. Am Nachmittag tauchen einige Wolken auf, die für ein paar Regentropfen sorgen können. Der Wind weht schwach, an der Küste mitunter böig. Die Wassertemperatur an der Playa de Muro beträgt laut dem spanischen Wetterdienst Aemet 27 Grad. Es bleibt vergleichsweise mild. Die Temperaturen steigen in den frühen Nachmittagsstunden "nur" auf 31 Grad in der Inselmitte, an den Küsten knabbern sie an der 30-Grad-Marke. Nachts bleibt die Lage unverändert.

Ab Freitag steigen die Temperaturen. In der Inselmitte um Inca sind dann 34 Grad möglich, besonders im Süden um Palma de Mallorca und Andratx bleibt es bei 30 Grad angenehmer. Sonne und Wolken wechseln sich ab, wobei die Sonne wohl meist die Oberhand behält. An den Temperaturen in der Nacht ändert sich glücklicherweise nicht viel.

Am Samstag prasselt die Sonne durchgehend vom Himmel. Dann liegen die Höchsttemperaturen in der Inselmitte bei 36 Grad. Es ist gut möglich, dass Aemet in Kürze noch eine Warnstufe wegen Hitze ausgibt. Diese dürfte es spätestens am Sonntag geben, dann steigen die Temperaturen auf 38 Grad. Wann die Hitzewelle endet, ist noch nicht ersichtlich. Die neue Woche startet mit konstant hohen Temperaturen. Der Sonnenschein bleibt erhalten. /rp