Die Bauinspektion des Inselrats von Mallorca (Agència de Defensa del Territori, ADT) hat am Mittwoch (8.9.) den Abriss mehrerer illegal errichteter Fertighäuser in der Gemeinde Sencelles befohlen. Bei Inspektionen war aufgefallen, dass auf einem in acht Parzellen unterteilten Grundstück außerhalb des Ortes ohne Genehmigung kleine Häuse und Pools errichtet worden waren.

Das etwa 12.000 Quadratmeter umfassende Gründstück ist von der ehemaligen Landstraße zwischen Palma und Sineu einsehbar und liegt in der Nähe der Kreuzung der Straße in Richtung Santa Eugènia.

Die immer strenger kontrollierende ADT, die inzwischen auch Drohnen einsetzt, entdeckte 37 Elemente, die nun abgerissen werden müssen. Darunter seien drei Fertighäuser, zwei Aufstellpools, ein Wohnwagen, ein Container und eine Holzhütte. Außerdem will die ADT ein Bußgeld von 119.000 Euro verhängen.

Die illegalen Bauten waren seit Monaten Gesprächsthema im Dorf und für viele Bürger ein Ärgernis. Anfang 2021 zeigte der Inselrat die improvisierte und illegal errichtete Siedlung an. /tg