Zwei weitere Tatverdächtige im Fall des gewaltsamen Todes eines 27-jährigen Mallorca-Urlaubers an der Playa de Palma hat die niederländische Polizei am Mittwoch (15.9.) in Hilversum festgenommen. Mit den beiden weiteren Tatverdächtigen - 18 und 19 Jahre alt - sind es nun acht Personen, die wegen dieses und zwei weiterer schwerer Gewalttaten derselben Nacht an der Playa de Palma unter Verdacht stehen.

Den Ermittlungen zufolge kam es in der Nacht auf den 14. Juli in der Höhe des Balneario 1 am Arenal-Strand zu mindestens drei Prügelattacken, an deren Folgen vier Tage später eines der Opfer - ein 27 Jahre alter niederländischer Urlauber - im Krankenhaus starb. Die niederländische Polizei vernahm bislang rund 50 Augenzeugen und wertete die Aufzeichnungen von Sicherheitskameras sowie Handyvideos aus. Dennoch wird die Bevölkerung weiterhin dazu aufgerufen, der Polizei mögliche Beobachtungen mitzuteilen, die zur Aufklärung des Falls beitragen könnten.

An den Prügelattacken sollen den Ermittlungen zufolge mindestens zwölf Personen beteiligt gewesen sein. Sechs Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Die beiden nun Festgenommenen sind vorläufig in Polizeigewahrsam, bis ein Richter über die Notwendigkeit der Untersuchungshaft entscheidet. /tg