Der hr zeigt am Montag, den 27. Juni, um 14.30 Uhr den Film "Ein Vater zum Verlieben". In der Komödie aus dem Jahr 2001 geht es um Affären, Vater-Tochter-Beziehungen und Liebe.

In der Programmbeschreibung heißt es: "Ina Brosche spielt ihrem Vater einen kleinen Scherz: Nach einem Mallorca-Urlaub behauptet sie, dass der Berliner Geschäftsmann Richard Brosche dort eine zweite uneheliche Tochter habe. Ohne es zu ahnen, hat sie recht, denn ihr Vater betrog als junger Mann einst wirklich seine Ehefrau Claudia. Er hatte eine schöne Nacht mit der Reiseführerin Hanna, in der Antonia gezeugt wurde, die nun ungefähr im selben Alter ist wie Ina. Vorerst behält Richard das Geheimnis für sich und teilt es nur seinem Jugendfreund Max mit.

Verwechslungen und überraschende Enthüllungen

Als er allerdings bei einer wichtigen Beförderung übergangen wird und seine Frau in den Armen eines Konkurrenten findet, flüchtet er nach Mallorca zu Hanna, die dort inzwischen ein erfolgreiches Landhotel auf der Baleareninsel führt. Er mietet sich inkognito und ohne Gepäck ein, wobei er sofort durch sein seltsames Verhalten auffällt. Antonia und ihre Mutter Hanna halten ihn für einen Spion der Konkurrenz und wollen ihn schnellstmöglich loswerden. Als dann auch noch seine Frau, seine zweite Tochter und sein Konkurrent auf die Insel kommen, wird es chaotisch. Es kommt es zu einer Serie von Verwechslungen und überraschenden Enthüllungen, die Richards Leben vollständig umkrempeln." /mwp