Neue Folge "Goodbye Deutschland": Die Robens geben eines ihrer Fitnessstudios auf

Die Folge läuft am Montag (11.7.) auf Vox

Caro und Andreas Robens.

Caro und Andreas Robens. / Nele Bendgens

MZ

Vox strahlt am Montag (11.7.) um 21.15 Uhr eine neue Mallorca-Folge des beliebten Formats "Goodbye Deutschland - Die Auswanderer" aus. Darin geht es unter anderem um die Neu-Auswanderer Claudia und Carsten, die auf Mallorca ein neues Leben beginnen wollen, aber dafür ihr bisheriges Restaurant mitnehmen. In Can Picafort wollen die Hessen das "Butchers", das sie bisher in Offenbach betrieben haben, neu eröffnen. Doch, so heißt es in der Programmbeschreibung, einfach ist das Ganze nicht.

Die Robens konzentrieren sich auf das Fitnessstudio in Arenal

Altbekannt sind die Auswanderer Caro und Andras Robens. Die Bodybuilder geben in der Folge ihr Selbstbedienungs-Fitnessstudio "Esport Fitness" in Palmas Stadtteil Arxiduc auf. "Es hat die Corona-Zeit nicht überlebt", sagte Andreas Robens damals der MZ. Weil sich trotz langer Suche kein Abnehmer für das Studio samt Equipment fand, haben die Auswanderer den Mietvertrag gekündigt. Und beschlossen, ihr Studio in El Arenal auszubauen und aufzuhübschen. Gleichzeitig planen sie ein Outdoor-Projekt, für das sie aber noch nach einer passenden Terrasse suchen. "Wir fahren permanent die Playa ab und suchen, aber noch haben wir nichts passendes gefunden", sagt Caro Robens der MZ.

In der Folge geht es außerdem um die Influencerin Charlotte Weise, die im spanischen Tarragona, eine Stunde von Barcelona entfernt, lebt: Charlotte trägt faire Mode, benutzt Naturkosmetik und klärt ihre Follower:innen regelmäßig über die kleinen und großen Umweltsünden auf. Jetzt erwartet die Influencerin mit Freund Felix ihr erstes Kind. Und das wird Charlottes Leben ganz schön auf den Kopf stellen. /mwp