KIOSK

Mallorca Zeitung

Jugendliche verprügeln den Polizei-Chef von Porreres auf Mallorca - zwei Festnahmen

Die jungen Leute sollen zudem ein Mädchen sexuell belästigt haben

Blick auf Porreres. Nele Bendgens

Nur einen Tag, nachdem bekannt wurde, dass Jugendliche einen Urlauber am Paseo Marítimo in Palma de Mallorca verprügelt haben, schockiert ein weiterer Fall die Insel: In der Nacht auf Sonntag (18.9.) verprügelte eine Gruppe junger Menschen Sebastià Mora, den Chef der Ortspolizei von Porreres, im Zentrum von Mallorca.

Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, begann die Auseinandersetzung bei einer Feier des örtlichen Fußballclubs. Mora, der zu dem Zeitpunkt nicht im Dienst war, habe versucht die Jugendlichen daran zu hindern, ein Mädchen sexuell zu belästigen. Bis zu zehn junge Menschen, darunter Minderjährige, reagierten darauf mit Gewalt. Sie schlugen auf den Beamten ein, der daraufhin die Flucht ergriff.

Mit Stöcken und Steinen bewaffnet

Als er später nach Hause kam, warteten die selben Jugendlichen vor der Tür und bedrohten ihn, um zu erreichen, dass er keine Anzeige gegen sie stellte. Die Täter waren dem Bericht zufolge mit Steinen und Stöcken bewaffnet. Die Ehefrau und die Tochter waren dabei anwesend. Bei den Jugendlichen soll es sich um Bewohner des Dorfes handeln, denen klar war, um wen es sich bei ihrem Opfer handelte.

Mora erstattete Anzeige bei der Guardia Civil, die daraufhin Ermittlungen einleitete. Neben der Attacke auf den Polizisten wird auch die sexuelle Belästigung des Mädchens untersucht. Mora erlitt bei dem Angriff keine schweren Verletzungen, ist aber immer noch krankgeschrieben.

Stadt will ebenfalls Anzeige erstatten

Die Bürgermeisterin von Porreres, Xisca Mora, erklärte bei einer Sondersitzung der Stadtverwaltung, dass mit der Attacke eine rote Linie überschritten worden sei. "Die Gemeindeverwaltung wird dieses unkontrollierte und gewalttätige Verhalten nicht dulden", so die Politikerin. Die erklärte, die Gemeinde werde als Nebenkläger eine Anzeige gegen die mutmaßlichen Täter erstatten.

"Wir sind ein Dorf mit 5.000 Einwohnern, jeder kennt hier jeden", so Xisca Mora. " Ein Polizeibeamter ist eine Respektsperson, egal ob er gerade im Dienst ist oder nicht."

Zwei Festnahmen

Am Mittwochnachmittag (21.9.) wurde bekannt, dass die Guardia Civil zwei junge Männer festgenommen hat, die mit dem Angriff in Verbindung stehen sollen. Beide sollen volljährig sein.

Artikel teilen

stats