10. Juni 2010
10.06.2010

Fußball-WM: Der Ball rollt auch auf Mallorca

Am liebsten wäre man natürlich vor Ort in Johannesburg bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Gerade für feierfreudige deutsche Fans aber ist Mallorca eine ausgezeichnete Alternative

16.07.2010 | 14:33
Technisch versiert, aber leider nicht im spanischen Aufgebot: Ein Ballkünstler auf einem der heimischen Plätze.

Zwar findet die Fußball-Weltmeisterschaft rund 8.500 Kilometer Luftlinie weiter südlich statt. Dennoch ist auch auf Mallorca alles vorbereitet für das sportliche Highlight des Jahres. Stadion-Atmosphäre ist besonders an der Playa de Palma zu erwarten, wo sich die Großraum-Discotheken MegaPark und Bierkönig auf einen Ansturm von Tausenden zumeist deutscher Fans wappnen. Bei den entscheidenden Spielen empfiehlt es sich, schon Stunden vor dem Anpfiff Quartier zu beziehen, um noch einen guten Platz zu ergattern.

Diejenigen, die es etwas gemütlicher mögen, können auch in den zahlreichen Kneipen und Bars der Touristenmeile an der Playa de Palma Zuflucht suchen – wie schon bei der WM 2006 und der EM 2008 wird dort rauf und runter Fußball laufen. Genauso wie in den vielen Touristenorten an der Ostküste. Einige Wirte wie beispielsweise Horst-Peter Zierof in der Fußball-Kultkneipe „Anpfiff" in Cala Millor locken ihre Gäste auch mit WM-Verlosungen.

Public-Viewings, wie sie aus Deutschland bekannt sind, wird es in den Küstenorten mit Rücksicht auf die örtliche Gastronomie jedoch nicht geben, wie Anfragen der MZ in einigen Gemeinden ergaben. Allenfalls im Einkaufs- und Freizeitzentrum Festival Park bei Marratxí soll wieder eine große Leinwand auf dem zentralen Platz des Komplexes aufgestellt werden. Allerdings beginnen die Übertragungen dort erst mit dem letzten Gruppenspiel der spanischen Mannschaft am 25. Juni (20.30 Uhr) gegen Chile. Ansonsten gibt es noch Privat­initiativen wie die vom MZ-Real-Mallorca-Fanclub, der sich in Binissalem trifft.

Mit Satellitenschüssel kann man alle Spiele der Weltmeisterschaft im deutschen Fernsehen verfolgen. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF übertragen den Großteil der Gruppenspiele. Sechs Abendspiele laufen beim Privatsender RTL. Das ZDF überträgt das Finale, die ARD das Spiel um den dritten Platz. Wer Zugang zum Bezahlsender „Sky" hat, kann dort alle 64 Spiele der WM sehen.

Komplizierter wird´s für diejenigen, die auf das spanische Fernsehen angewiesen sind. Dort verteilen sich die Übertragungen auf die beiden frei empfangbaren Privatsender „Telecinco" und „Cuatro" sowie den Bezahlsender „Canal+". Letztgenannter hat sich die Rechte zur Übertragung von allen Spielen gesichert und darf 40 von ihnen exklusiv auf die Bildschirme in die Heimat bringen. Zu den 24 Spielen, die auf „Canal+" und auf einem frei empfangbaren Sender ausgestrahlt werden, gehören die Begegnungen der spanischen Nationalmannschaft sowie das Eröffnungsspiel am 11. Juni zwischen Südafrika und Mexiko sowie das Endspiel. Alle Vorrundenspiele der selección werden von „Telecinco" übertragen. Dazu hat sich der Sender jeweils ein Spiel im Achtelfinale, im Viertelfinale und auch das Finale gesichert. Sollte Spanien im Halbfinale ausscheiden, dürfte „Telecinco" auch das Spiel um den dritten Platz übertragen. „Cuatro" hat sich die Rechte für 16 Spiele gesichert: Unter den elf Vorrundenbegegnungen befinden sich auch die beiden Partien von Deutschland gegen Australien (13. Juni) und Ghana (23. Juni).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |