02. Juni 2011
02.06.2011

Convergència per les Illes - Partei mit Erbsünde

17.05.2011 | 19:01

Der Name geht noch nicht locker über die Lippen: Convergència per les Illes (CxI) ist eine Neugründung und gleichzeitig ein alter Bekannter. Die Partei wurde im Februar von Politikern der wegen Korruptionsskandalen aufgelösten Unió Mallorquina (UM) gegründet. Der Vorsitzende Josep Melià geht auf Distanz zu der Vetternwirtschaft von früher. Wählerschaft und Kandidaten sind freilich weitgehend identisch.

Die CxI ist eine wirtschaftsliberale Partei und dem moderaten Flügel der Nationalisten zuzurechnen. Von den Linksparteien unterscheidet sie sich auch durch die Abgrenzung von Katalonien – Mallorca habe seine eigene Sprache und Kultur. Die Politik der Kleinpartei ist trotz einigem Pathos und häufigen Heimats­bekenntnissen stets pragmatisch. Die UM koalierte in der Vergangenheit mit Parteien links und rechts der Mitte. Sollten sich die Prognosen bewahrheiten und die CxI am 22. Mai an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern, hat Mitte-Links im Balearen-Parlament praktisch keine Chance auf eine Mehrheit.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |