06. Oktober 2011
06.10.2011

Finca-Ärger: Einspruch von Boris Becker abgewiesen

Oberlandesgericht: Ex-Tennisstar muss auch Prozesskosten tragen

06.10.2011 | 11:32

Schlechte Nachrichten für Boris Becker: Das Oberlandesgericht in Palma de Mallorca hat, wie am Mittwoch (5.10.) bekannt wurde, das Urteil eines Amtsgerichts gegen ihn in zweiter Instanz bestätigt. Danach muss er einer Gartenbaufirma auf Mallorca rund 276.000 Euro zahlen (die MZ berichtete exklusiv). Zudem muss Becker die Prozesskosten tragen. Andernfalls droht dem Ex-Tennis-Star die Zwangsversteigerung seiner Finca Son Coll bei Artà.

Die Summe entspricht der Höhe der noch ausstehenden Rechnungen. Das Unternehmen hatte die Finca jahrelang gepflegt, ohne dafür bezahlt zu werden. Als Sicherheit hatte der Anwalt des Unternehmens, Carlos de la Mata (Bufete Buades), die Pfändung beantragt. Die Justizverwaltung hatte dem stattgegeben.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |