17. November 2011
17.11.2011
SPANIEN

Rekordzinsen: Schuldenkrise verschärft sich

Spanien muss inzwischen knapp sieben Prozent Zinsen für neue Kredite zahlen

17.11.2011 | 15:27

Die Schuldenkrise in Spanien hat sich dramatisch verschärft. Das Land muss Investoren inzwischen knapp sieben Prozent Zinsen für frische Kredite bieten. So viel verlangten die Anleger zuletzt vor 14 Jahren. Die Rendite für eine neue Anleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren, die bei solchen Auktionen innerhalb einer Spanne liegt, betrug am Donnerstag (17.11.) im Schnitt 6,975 Prozent - im Vergleich zu 5,433 Prozent im Oktober bei einer ähnlichen Finanzierungsrunde.

Grund für den erneuten Zinsanstieg ist das wachsende Misstrauen der Anleger, ob das Land seine Schulden zurückzahlen kann. So sind sie nur noch gegen höhere Renditen bereit, Spanien Geld zu leihen. Ein Niveau von mehr als sieben Prozent gilt als kritisch, da Portugal und Irland bei diesen Renditen Hilfen aus dem Rettungsschirm beantragten.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |