15. Dezember 2018
15.12.2018
Mallorca Zeitung

Stolpersteine auf Mallorca für Menschen, die zu ihren Idealen standen

Der deutsche Künstler Gunter Demnig widmet 34 Mallorquinern, die von Hitlers und Francos Truppen gepeinigt wurden, Stolpersteine und Remembrance Stones

15.12.2018 | 01:00
Die Stolpersteine für die Nazi-Opfer verlegt Demnig am Sonntag (16.12.).

Es sind 34 Männernamen. 34 Schicksale, die betroffen machen. Die Namen: Jaume Rebassa Garcies, Guillem Torrens Sastre, Pere Rosselló Oliver oder Emili Darder Cànaves. Sie und 30 weitere Mallorquiner erlitten für ihre politische Überzeugung Höllenqualen. Einige von ihnen starben – weil sie Republikaner waren. Zu einer Zeit, als in Deutschland die Nationalsozialisten und in Spanien die Franquisten an der Macht waren. All denjenigen werden auf Mallorca nun Gedenksteine gewidmet. Der deutsche Künstler Gunter Demnig und Initiator der Stolperstein-Bewegung wird ab Samstag (15.12.) für die 34 inzwischen alle verstorbenen Insulaner Gedenk­steine verlegen.

Die Fortsetzung des Reports sowie ein Interview mit dem Künstler Gunter Demnig lesen Sie im E-Paper der MZ.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |