Privat auf Deutsch oder auf Spanisch und Katalanisch in den Gemeinden: Hier gibt es Schwimmkurse für Kinder (und teils auch Erwachsene)

Eine Auswahl an Anbietern, bei denen man auf Mallorca schwimmen lernen kann

Manche privaten Anbieter setzen ganz auf Einzelunterricht.  | FOTO: FABIAN SOMMER

Manche privaten Anbieter setzen ganz auf Einzelunterricht. | FOTO: FABIAN SOMMER

Simone Werner

Simone Werner

Der Sommer ist lang, die Möglichkeiten an Freizeitaktivitäten sind vor allem bei Hitze begrenzt. Allerhöchste Zeit also, die Schwimmkenntnisse auszubauen. Kurse auf Spanisch oder Katalanisch gibt es in jeder größeren Gemeinde. Private Anbieter bieten aber auch Kurse auf Deutsch. Sie sind etwas teurer.

Schwimmschule Nemo

Privaten Schwimmunterricht auf Deutsch für Urlauber und Residenten jeden Alters und Niveaus gibt es etwa von der Schwimmschule Nemo. Die deutschen Abzeichen lassen sich bei Nemo im eigenen (oder gemieteten) Pool ablegen. Als nächster Zeitraum ist der 22. Juli bis 12. August angesetzt. Die Gruppen bestehen aus nur einem bis drei Kindern. Die Kurszeit beträgt eine Stunde à fünf Kurseinheiten. Die Stunde in der Dreier-Gruppe kostet pro Kind 35 Euro, die in der Zweiergruppe 45 Euro pro Kind. Die Einzelstunde kostet 70 Euro pro Kind. Es müssen mindestens fünf Kurseinheiten gebucht werden, am besten innerhalb von einer oder zwei Wochen.

Sharky Schwimmschule

Dieser Anbieter arbeitet auf der Insel mit verschiedenen Hotels und Ferienclubs zusammen. Eine Übersicht der Einrichtungen gibt es hier. Schwimmanfänger werden ausschließlich im Einzeltraining unterrichtet. Auf Zweiertraining könne bei passendem Kurspartner gewechselt werden, wenn die Kinder das „Sharky Abzeichen“ bestanden haben. Sobald das „Seepferdchen“ erfolgreich abgelegt wurde, sei gegen ein Training in der Kleingruppe nichts einzuwenden. Die Kurseinheiten dauern 30 Minuten. So könnten zwei Einheiten pro Tag stattfinden, ohne dass die Kids den Spaß verlieren. Mitmachen können Kinder ab 3 Jahren. Schwimmkurse für jüngere Kleinkinder und Babys bis 1,5 Jahre werden in ausgewählten Hotels auf Anfrage gemeinsam mit den Eltern angeboten. Anmelden kann man sich über ein Formular auf der Webseite. Dort werden für den Einsteigerkurs mit sechs Einheiten à 30 Minuten 234 Euro aufgerufen. Ein Crashkurs mit drei Einheiten à 30 Minuten kostet 117 Euro.

Die Sharky Schwimmschule arbeitet mit einer Reihe von Hotels und Unterkünften zusammen.

Die Sharky Schwimmschule arbeitet mit einer Reihe von Hotels und Unterkünften zusammen. / Jakob Kummetz

Sommer Schwimmschule

Dieser Anbieter, der seit vergangenem Jahr Kurse anbietet, hat vor allem (deutsche) Urlauber als Kunden. Ein Kurs umfasst normalerweise bis zu sechs Stunden, wobei mit Kurseinheiten von 30–45 Minuten gerechnet wird. Die Einzelkurse schlagen mit 35 Euro (30 Minuten) und 40 Euro (45 Minuten) zu Buche. Es gibt auf Anfrage auch Gruppenkurse. Die Kurse finden in den Schwimmbädern von Hotels statt, vor allem in der Gemeinde Calvià, aber in selteneren Fällen auch in Palma. Es gibt beinahe täglich Kurse, die nach Wunsch auf Deutsch, Englisch oder Spanisch stattfinden.

Palma

In Palma sind die sommerlichen Schwimmkurse in fast allen Anlagen schon ausgebucht. Neue Kurse gibt es von September 2024 bis Juni 2025. In den Schwimmbädern von Son Moix und Germans Escalas gibt es Baby-Schwimmkurse. In den restlichen Einrichtungen (Son Hugo, Xavi Torres, Rudi Fernández, Son Roca, Toni Servera und Marga Crespí) können Kinder ab 2 Jahren kommen. Je älter die Teilnehmer sind, desto länger dauern die einzelnen Schwimmeinheiten. Manche Kurse finden zweimal pro Woche statt (montags und mittwochs oder dienstags und donnerstags), andere nur an einem Tag pro Woche (freitags oder samstags).

Auch viele Gemeinden, etwa Palma und Calvià, bieten in ihren Einrichtungen Schwimmkurse an.

Auch viele Gemeinden, etwa Palma und Calvià, bieten in ihren Einrichtungen Schwimmkurse an. / IME Palma

Die Kurssprache ist größtenteils Spanisch. Wer sich für einen Kurs interessiert, wendet sich am besten direkt an das jeweilige Schwimmbad in seiner Nähe. Einschreiben kann man sich das ganze Jahr über. Vor allem für die Kurse für Babys und „pingüinos“, die in besonders kleinen Gruppen stattfinden, sei die Nachfrage allerdings stets besonders hoch, so eine Sprecherin. Es gibt Wartelisten.

Neulinge müssen zusätzlich zu den Kurstarifen einmalig eine Einschreibegebühr von 8 Euro (Residenten in Palma) beziehungsweise 12 Euro (keine Residenten in Palma) zahlen. Zahlung monatsweise, wobei Residenten erneut einen Rabatt von 25 Prozent auf die Kursgebühren bekommen. Als Beispiel: Für den Baby-Schwimmkurs in Son Moix, der einmal pro Woche (samstags) mit Einheiten à 30 Minuten stattfindet, zahlen Residenten 34 Euro pro Monat, Nicht-Residenten 46 Euro.

Auch die Stadt Palma bietet in ihren Einrichtungen Schwimmkurse für Kinder an.

Auch die Stadt Palma bietet in ihren Einrichtungen Schwimmkurse für Kinder an. / IME Palma

Calvià

In Calvià ist die Firma Ebone für die Schwimmkurse zuständig. Auch hier gehen die cursos de natación von September bis Juni (Winterzeitraum). Im Juli und August finden die Sommer-Schwimmkurse statt. Es gibt Kurse für 6 bis 24 Monate alte Babys und Kleinkinder, Kinder von 2 bis 5 Jahren und solche ab 6 Jahren. Die Kurse für die Jüngsten finden einmal pro Woche mit den Eltern statt (je 30 Minuten). Für die Altersklasse 2 bis 5 Jahre sind zwei wöchentliche Termine, jeweils à 30 Minuten, vorgesehen. Für die mit Kindern ab 6 Jahren ebenfalls zwei, allerdings jeweils à 45 Minuten.

Viele Kurse finden im Schwimmbad von Magaluf statt. Auch in Es Capdellà, Santa Ponça und Son Caliu wird im Sommer geschwommen. Einschreiben kann man sich entweder am 17. Juni oder 18. Juni, jeweils von 16 bis 19 Uhr im Schwimmbad in Magaluf oder ab 1. Juli auf Anfrage beim jeweiligen Schwimmbad (Tel.: 644-63 59 42, Magaluf; 611-03 31 91, Son Caliu / Es Capdellà / Santa Ponsa). Die andere Hälfte der Plätze wird über Online-Einschreibungen (bit.ly/EinschreibungCalvia) vergeben. Sie sind am 19. und 20. Juni von 8 bis 14 Uhr geöffnet sowie, sofern Restplätze verfügbar sind, am 25., 26. und 27. Juni von jeweils 8 bis 14 Uhr. Auch in der Gemeinde Calvià bekommen gemeldete Residenten Rabatt.

Baby-Schwimmkurse kosten 34,10 Euro (Residenten) oder 61,38 Euro (Nicht-Residenten) pro Monat. Für die mittlere Altersklasse sind es 30,91 Euro oder 55,64 Euro, für die letzte 26,95 Euro oder 48,51 Euro. Wer bereits bei den Sportanlagen Calviàs angemeldet ist (abonados), bekommt noch mehr Nachlass und zahlt 25,85 Euro, 24,97 Euro oder 22,55 Euro.

Seepferdchen machen

Palma: https://ime.palma.es/es/ (Polideportivos-Actividades, Polideportivos, das Gewünschte anklicken)

Calvià:visitcalvia.org/piscinas, calviadeportes.com, https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSe-28eakJj6IwEkflyW-gu7_ahoBIXp5wlRPrIWqHCQ4ooLFw/closedform, Tel.: 644-96 14 37 (Mo.–Fr. 9–14 Uhr), E-Mail: ebonecoordinacioncalvia@gmail.com

Schwimmschule Nemo: E-Mail: schwimmschule-nemo@t-online.de, Tel.: +49 176-23 31 60 41, IG: schwimmschulenemo

Sharky Schwimmschule: https://familienurlaub-sharky.com/sharky-hotels/schwimmschule-sharky-in-spanien-mallorca/, familienurlaub-sharky.com

Sommer Schwimmschule Mallorca: IG: coach.ve, Tel.: 617-58 52 23