Leserfragen: Darf man am Flughafen wieder Flüssigkeiten mit durch die Sicherheitskontrolle nehmen?

In den Fragen der Woche geht es außerdem darum, ob Pfefferspray auf der Insel legal ist - und wo man es bekommt

Flüssigkeiten dürfen nur in kleinen Fläschchen und im Zipper-Beutel ins Handgepäck.

Flüssigkeiten dürfen nur in kleinen Fläschchen und im Zipper-Beutel ins Handgepäck. / Foto: Eurowings

Johannes Krayer

Johannes Krayer

Ich würde gerne wissen, ob man am Flughafen Palma jetzt auch wieder Getränke oder generell Flüssigkeiten mit durch die Sicherheitskontrolle nehmen darf, so wie beispielsweise in Hamburg oder München, und wenn ja, in welchen Mengen? (Frank S., per E-Mail)

Eine Sprecherin des staatlichen Flughafenbetreibers Aena erklärt, dass sich bis dato am Flughafen Son Sant Joan nichts in Bezug auf die Regelungen rund um Flüssigkeiten geändert hat. Sprich: Sie können Flüssigkeiten in Beuteln bis maximal 100 Milliliter mit durch die Kontrolle nehmen. Wenn es Getränke für Kinder sind, auch in größeren Mengen. Änderungen zeichnen sich allerdings ab, denn Aena setzt ab Ende dieses Jahres auf neue Kontrollmechanismen, dank derer dann auch wieder größere Mengen Flüssigkeiten durch die Kontrolle mitgenommen werden dürfen. Die Sprecherin konnte allerdings noch keinen genauen Zeitpunkt dafür in Aussicht stellen. Auf jeden Fall werde die Änderung nicht mehr in der aktuellen Sommersaison kommen. Das Ziel ist, bis zur Wintersaison die Umstellung über die Bühne zu haben, doch verlassen sollte man sich darauf noch nicht.

Selbstverteidigung auf Mallorca?

Ist es auf Mallorca legal, ein Pfefferspray zur Selbstverteidigung für den Fall eines Angriffs dabeizuhaben? Und wenn ja, wo kann ich das auf der Insel kaufen? (Isabella L., per E-Mail)

Prinzipiell ist es in Spanien legal, sich mit einem Pfefferspray zur Selbstverteidigung auszustatten. Allerdings sind nicht alle Sprays, die es im Handel zu kaufen gibt, auch zugelassen. Wer ein Pfefferspray bei sich tragen möchte, sollte auf die Marken Fito Defensa 50, Skram, Weinen, Rass, Defender und Sabre Red zurückgreifen. Wer Sprays anderer Marken nutzt, muss bei einer Kontrolle mit Strafen von mehreren Hundert Euro rechnen. Zu beachten ist außerdem, dass man in Spanien volljährig sein muss, um ein Pfefferspray dabeizuhaben. Zu kaufen gibt es Pfeffersprays auf Mallorca unter anderem in der Armeria Serra Pizà im Carrer Manacor, 54, in Palmas Osten oder auch im Geschäft 82 División im Carrer Sant Josep de la Muntanya, 5, im Norden von Palma.

Leser fragen die MZ

E-Mail: leserfragen@mallorcazeitung.es

Abonnieren, um zu lesen