07. August 2008
07.08.2008

Nationaltorwart Robert Enke im Interview: "Ich kriege meine Chance"

07.08.2008 | 02:00
Robert Enke in der Lounge des Hotels Tryp Bellver in Palma.

Zwar war Robert Enke in diesem Sommer bereits zum zweiten Mal auf Mallorca, einmal mit der Nationalmannschaft im Mai, am vergangenen Wochenende mit seinem Club Hannover 96 zum Summer-Cup. Als Urlaubsort bevorzugt er aber wegen der kühleren Atlantik-Luft die portugiesische Hauptstadt Lissabon. Dort hat er drei Jahre für Benfica gespielt, danach zwei Jahre in Barcelona und auf Teneriffa.

Wie gut kennen Sie den Club Real Mallorca?

Die haben eine starke Saison gespielt und sind Siebter geworden. Mit Dani Güiza haben sie aber einen tollen Spieler verloren, der meines Wissens nach pichichi war (Torschützenkönig, d.Red.).

Wie sind Ihre eigenen Erfahrungen in Spanien?

Nicht so positiv. Ich kam von Lissabon nach FC Barcelona und konnte meine Leistung nicht so abrufen, wie ich es mir gewünscht hätte. Da war ich in diesem Club aber nicht der Erste, zudem herrschte eine negative Stimmung im Verein. Es war für mich vielleicht zu früh und einfach der falsche Zeitpunkt.

Sie haben bei der EM Timo Hildebrand als Nummer 2 beerbt, der in Valencia spielt. Hatte Hildebrand einen Standortnachteil?

In Deutschland ist man natürlich näher dran am Geschehen, das habe ich ja auch erlebt, als ich fünf Jahre im Ausland war. Es hängt aber auch davon ab, bei welchem Verein man im Ausland spielt. Timo hatte natürlich eine chaotische Saison in Valencia (zwei Trainerwechsel, Abstiegskampf, d.Red.)

Trainer Jogi Löw wird in Kürze die Entscheidung über die Nummer 1 fällen. Wie stehen Ihre Chancen in Prozent?

Das kann man prozentual nicht ausdrücken. Wenn man die Chance bekommt - und ich werde sie bekommen, da bin ich mir sicher - dann muss man einfach da sein, gut spielen und dann kann man Ansprüche anmelden. Nach dem nächsten Freundschaftsspiel beginnt ja schon die WM-Qualifikation (am 6.9. gegen Liechtenstein, d.Red.).

Haben Sie sich geärgert, dass Ihr Konkurrent René Adler in der Presse starkgeschrieben wurde?

Es geht nicht um René (bei der EM die deutsche Nummer 3, d.Red.), der hat eine starke Saison gespielt und hat es verdient, dabei zu sein. Es werden aber immer wieder Torhüter erwähnt, zum Beispiel Michael Rensing von Bayern oder Manuel Neuer von Schalke 04, der sich schwer verletzt hat, also gar nicht zur Verfügung steht. Dabei wird mein Name übergangen, und dann fragt man sich schon, woran das liegt: Vielleicht an unserem Verein, der deutschlandweit nicht so eine Wertschätzung genießt wie Schalke oder Bayern? Gut, das geht seit vier Jahren so, und ich bin trotzdem in letzter Zeit immer dabei gewesen. Mittlerweile habe ich gelernt, dass der Bundestrainer entscheidet.

Ihr Alter wäre für die deutsche Nummer 1 jetzt genau richtig...

Auch da gibt es sogenannte Experten, die meinen, man ist mit 30 nicht mehr fit. Ich fühle mich top, man lernt seinen Körper besser kennen und weiß sich selbst besser einzuschätzen, als es mit 23 der Fall war.

Hannover hat eingekauft: Mikael Forsell, Mario Eggimann, Jan Schlaudraff und Valerién Ismaël. Sind die Erwartungen gestiegen?

Der Trainer hat hohe Ansprüche, und das ist richtig so. Natürlich wollen wir mindestens Fünfter werden und in den Uefa-Cup kommen, aber es gibt starke Konkurrenz: Stuttgart, Leverkusen, auch Wolfsburg, die einkaufen, als wenn es kein Morgen gäbe. Ich habe noch drei Jahre Vertrag, es wäre toll, wenn ich mit 96 international spielen würde.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |