28. November 2013
28.11.2013

Mehr Sicherheit für Radfahrer auf Mallorca

Kommission hat große Pläne für wichtige Touristengruppe auf der Insel

04.12.2013 | 10:52

Die vor einem Jahr ins Leben gerufene Kommission zur Verbesserung der Sicherheit für Radfahrer auf Mallorcas Straßen hat erste Ergebnisse erzielt. Wie die leitenden Mitglieder des Gremiums – balearischer Fahrradverband und Inselrat – am Dienstag (3.12.) bei einer Pressekonferenz bekanntgaben, wird zunächst die Beschilderung von Nebenstraßen verbessert und auf die Bedürfnisse von Zweiradfahrern angepasst. Auch an Ortsausgängen wird in Zukunft deutlich auf die Fahrradfahrer hingewiesen. Mit den Warntafeln sollen die Autofahrer darauf hingewiesen werden, dass sie zu Radfahrern stets einen Mindestabstand von 1,50 Meter halten müssen. Dazu werden auf vielen Straßen Markierungen angebracht. Außerdem hat sich Inselratspräsident Joan Rotger dazu verpflichtet, bei Bauarbeiten an von Radfahrern stark frequentierten Straßen den Seitenstreifen verbreitern zu lassen.

Ein wichtiges Projekt für die Zukunft ist außerdem die Beleuchtung des Tunnels Monnàber unterhalb des Puig Major. Bisher gibt es in dem 400 Meter langen Tunnel keine Lichtquelle, weshalb es für Radfahrer lebensgefährlich ist, ihn zu benutzen. Trotzdem fahren Jahr für Jahr Tausende auf dieser Route durch die Serra de Tramuntana. Die Beleuchtung mit Photovoltaik wird etwa 430.000 Euro kosten. Dazu sollen Aufklärungskampagnen für Touristen gestartet werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |