07. September 2018
07.09.2018

Real Mallorca schreibt eine moderne Fußballoper

Der Zweitligist besiegte in einem dramatischen Spiel Cádiz

07.09.2018 | 23:51
Szenen aus dem Spiel.

Solange die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende. Im Fall von der Zweitligabegegnung Real Mallorca gegen Cádiz war Álex López die dicke Frau, die den Schlussakkord setzte. Die Mallorquiner setzten sich mit 1:0 durch.

Das Spiel im Stadion von Son Moix am Freitagabend (7.9.) startete verhalten. Real Mallorca, dessen guter Saisonstart durch eine Niederlage gegen Alcorcón getrübt wurde, versuchte das Spiel zu kontrollieren. Nach 25 Minuten setzte sich Angreifer Carlos Castro gegen zwei Verteidiger durch und scheiterte am Torwart. Den Abpraller schoss Salva Sevilla aus fünf Metern weit über das Tor.

Neben einem Fernschuss von Cádiz an den Außenpfosten solltedas die einzige Torchance in der ersten Haplbzeit bleiben, die durch Abspielfehler und kleine Foulspiele die Zuschauer langweilte. Es herrschte Stille im Stadion von Son Moix. Viele Zuschauer schienen sich am Würstchenstand zu vergnügen, denn dieser meldete in der Halbzeitpause bereits ausverkauft.

Zum Glück wurde das Spiel mit Wiederanpfiff von Minute zu Minute besser und spannender. Cádiz-Angreifer Mario Barco scheiterte nach einer Flanke per Kopf knapp. Diese vergebene Chance schien ein Weckruf für die Mallorquiner gewesen zu sein. Die folgende halbe Stunde zelebrierte der Inselclub einen attraktiven Offensivfußball, dessen einziger Makel das fehlende Tor blieb.

Die Highlights vom Spiel:

Selbst im Torschusstraining dürften die Angreifer nicht so viele Abschlüsse verzeichnen wie in dieser Phase. Die größten Gelegenheiten boten sich Carlos Castro und dem eingewechselten Aridai, die beide jeweils alleine auf den Keeper zuliefen und scheiterten.

Auch die Zuschauer fieberten in der zweiten Halbzeit lautstark mit. Begeisterung entfachte Aridai, als er einen verloren geglaubten Ball hinterspurtete und noch rettete. Das Stadion jubelte ob des Einsatzes lauter als bei manchem Tor in früheren Spielen.

In der 79. Minute konterte Cádiz. Die alte Fußballphrase mit den vergebenen Chancen, die sich am Ende rächen, hätte sich fast bewahrheitet. Torwart Manolo Reina hielt jedoch sein Tor sauber. Doch der Angriff hatte den Mallorquiner Respekt eingeflößt. Sie kontrollierten zwar weiter das Spiel, riskierten nun aber nicht mehr Kopf und Kragen.

In den letzten Minuten des Spiels hatten sich scheinbar alle mit dem torlosen Unentschieden abgefunden. Neuzugang Juan Diego Molina, Stoichkov genannt, entzückte die Fans mit einem sehenswerten Trick, bei dem sich so mancher Hobbyfußballer das Bein gebrochen hätte. Durch diese Aktion holte der Angreifer noch einen Eckstoß heraus. Salva Sevilla flankte, Álex López schoss ein und das ganze Stadion jubelte.

Durch den Erfolg hat Real Mallorca in vier Spielen bereits drei Siege geholt. In der Abstiegssaison vor zwei Jahren waren dafür elf Spieltage nötig. Mit neun Punkten stehen die Mallorquiner auf dem zweiten Tabellenplatz, die Konkurrenz spielt jedoch noch am Wochenende.

Bereits am Dienstag (11.9., 18.45 Uhr) tritt Real Mallorca das nächste Mal im Stadion von Son Moix an. Zu Gast ist dann für die zweite Pokalrunde Real Oviedo. Da die Copa del Rey die Zweitligisten in Spanien nur wenig interessiert, dürften nur wenige Zuschauer ins Stadion kommen. Auch RCD-Trainer Vicente Moreno wird dann wohl seinen Reservisten einen Einsatz gönnen. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |