24. Mai 2019
24.05.2019

Motorradmesse in Palma: Blubbern, röhren und die leise Zukunft

In Palmas Velòdrom feiert die Motorradmesse MotoPalma Premiere. Zu sehen sind die Neuheiten der Branche – mit einem Schwerpunkt auf Elektroräder

24.05.2019 | 15:26
Vorne links steht die KTM 1290 Super Duke. Mit ihr kann man ruhig auch mal querfeldein fahren.

Während die 87 PS starke Harley-Davidson Heri­tage Classic (ab 22.595 Euro, 1.745 Kubikmeter Hubraum) blubbernd zum Haupteingang des ­Velòdrom fährt, der Langstrecken-Sports-Tourer KTM 1290 Super Duke GT (siehe Foto, ab 19.359 Euro) mit seinen 175 PS und 1.301 Kubikmetern Hubraum heiser röhrt wie ein Jungbulle auf einer Überdosis Testosteron, surrt das 200 km/h schnelle Elektromotorrad von Energica EVA ­EsseEsse9 (ab 25.850 Euro, maximal 200 Kilometer Reichweite bei 108 PS) lässig an uns vorbei.

An diesem Donnerstag (16.5.) findet vor dem Velòdrom – dem neuen Namen für die Palma ­Arena – das erste Probestehen für die Motorradmesse MotoPalma statt, die vom 24. bis zum 26. Mai hier stattfindet. Auf 3.000 Quadratmetern werden 30 verschiedene Marken ausgestellt, insgesamt sollen rund 300 Maschinen mit dabei sein. „Alle auf der Insel vertretenen Hersteller sind anwesend", sagt Laura Duran, die die Messe für die balearische Motorradvereinigung Motocicleta de Baleares ­(AEMOT) organisiert. Neben der schon erwähnten EVA EsseEsse9 des italienischen Herstellers Energica, die sich in einem neuen Schnelllademodus in 20 Minuten auf bis zu 85 Prozent aufladen lässt, werden weitere elektrobetriebene Fahrzeuge gezeigt. Darunter auch der 30 Stundenkilometer schnelle E-Roller Vespa ­Primavera 50 Eléctrica mit einer Reich­weite von 100 Kilometern. „Ein Schwerpunkt auf der Messe werden neue Elektroräder sein", sagt Laura Duran. Besucher mit entsprechendem Führerschein können viele Bikes auf dem Gelände ausprobieren. „Am Samstag und Sonntag sind zwischen 11 Uhr und 15 Uhr kleine Rundfahrten möglich", sagt die Messeleiterin, selbst begeisterte Motorradfahrerin.

Freitag beginnt die Messe ab 12 Uhr (Eintritt alle Tage 6 Euro). Ab 15 Uhr werden jeweils ­halbstündig neue Maschinen mit einer kleinen Show vorgestellt. Los geht es am Stand von Kawasaki mit dem Versys 1000 Grand Tourer (ab 16.300 Euro), eine Vierzylindermaschine für die lange Reise. Die letzte Präsentation findet ab 19.30 Uhr bei BMW statt, wo die fast 300 km/h schnelle Supersport­maschine BMW S1000RR 2019 (ab 17.490 Euro) den Abschluss macht. Um 20 Uhr schließt die Halle.

Samstag können sich die Besucher Motor­räder, Helme, Bekleidung, Ausrüstung und Zubehör mit musikalischer Untermalung anschauen, ab 15 Uhr legen verschiedene DJs auf. Ab 19 Uhr tritt die Country-Rock-Band Cussatti Band auf. Schluss ist um Mitternacht.

Sonntag werden Info-Veranstaltungen zum Beispiel zum Thema Fahrsicherheit stattfinden, ab 18 Uhr wird im „Gran Sorteo" Motorradzubehör verlost. „Wir hoffen, dass die Messe ein jähr­liches Event wird", sagt Laura Duran. Die Begeisterung fürs Motorradfahren auf der Insel sei in den letzten Jahren gestiegen, das sehe man an den Zulassungszahlen wie auch an den Tausenden , die an der jährlichen Motorradrundfahrt „Vuelta ­Mallorca en Moto" teilnehmen.

Noch mehr Motorräder kann man sich am 25. und 26.5. auf der „Fira Moto Retro" in Marratxí (Parkplatz Sant Marçal) ansehen, ausgestellt werden Oldtimer. Zeit: 9 bis 20 Uhr, Eintritt frei.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |