02. Oktober 2019
02.10.2019

Was die Fitnessstudios auf Mallorca kosten

Bei den öffentlichen Einrichtungen gibt es günstige Sportkurse

02.10.2019 | 01:00
Kostenlos: Der Crossfit-Park vor der Halle von Son Moix.

Die heißen Tagen auf der Insel neigen sich dem Ende entgegen. Dadurch schwinden die Ausreden für Sportmuffel, den Strand dem Sportplatz vorzuziehen. Zwar kann man sich immer noch damit herausreden, dass die Speckröllchen durch die wärmere Kleidung im Herbst und Winter kaschiert werden. Doch besser ist es, sich aufzuraffen und im Fitnessstudio anzumelden. Die Angebote der Stadt Palma sind nicht nur günstig, sondern beinhalten auch viele Standorte. Private Ketten kosten mehr, dafür gibt es dort nach dem Training aber noch Entspannungsmöglichkeiten.

Das bietet die Stadt Palma

Das Sportangebot von Palma wird vom IME betreut, dem Institut Municipal de l'Esport (städtisches Sportinstitut). Neben den meisten Sportplätzen, die für Privatpersonen außerhalb vom Vereinssport uninteressant sind, erstreckt sich das Netz von IME über neun Schwimmbäder im Großraum Palma (siehe Karte). Außer den Zentren S'Estel, Xavi Torres, Rudy Fernández und Marga Crespi verfügen alle auch über ein Fitnessstudio. Während alle Schwimmhallen ein 25-Meter-Becken haben, gibt es in Son Hugo und Son Moix unterteilte 50-Meter-Becken. Der Außenbereich von Son Hugo ist wegen Renovierungsarbeiten weiterhin gesperrt. Auch das Schwimmbad Son Roca eröffnet erst im Laufe des Oktobers, Teile der Deckenverkleidung hatten sich gelöst.

Die Öffnungszeiten sind bei allen öffentlichen Schwimmbädern und Fitnessstudios ähnlich – montags bis samstags von 7.30 bis 22.30 Uhr, sonn- und feiertags bis 15 Uhr oder geschlossen. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie unter bit.ly/IME-offen. Zu bedenken ist, dass unter der Woche im Schwimmbad Son Hugo ab 17 Uhr die Bahnen für den Vereinssport gesperrt sind. Auch in den anderen Schwimmhallen sind dann nur begrenzt Bahnen für Privatpersonen geöffnet. Am Wochenende ist es ratsam, telefonisch zu erfragen, ob es in Son Hugo Einschränkungen wegen Turnieren gibt.

Das IME-Jahresabo gibt es für Residenten für 136 Euro. Personen bis einschließlich 25 Jahre zahlen die Hälfte, Personen ab 65 Jahren kommen zwischen 8 und 15 Uhr sogar kostenlos hinein. Ein Abo gibt es auch für das halbe Jahr (Vollzahler 80 Euro), drei Monate (51 Euro) und einen Monat (23 Euro). Die Abonnements zählen nur für das Kalenderjahr. Wer also im Oktober ein halbes Jahr abonnieren möchte, bekommt trotzdem nur drei Monate bis zum Jahresende. Angebote gibt es auch für Familien: Eltern und Kinder bis 18 Jahre zahlen im Jahr 210 Euro, pro Monat 32 Euro.

Das Abo kann nur in den folgenden fünf Sporthallen abgeschlossen werden: Son Moix, Son Hugo, Germans Escalas, S'Estel und Rudy Fernández. Die Bestellung ist aber auch im Internet unter bit.ly/IME-zahlen möglich. Für Beträge ab 20 Euro gibt es 1,50 Euro Online-Rabatt, unter 20 Euro zahlt man 0,50 Euro weniger. Die Mitgliedskarte muss in einem der genannten fünf Zentren abgeholt werden.

Für Touristen und Hobby-Sportler, die nicht regelmäßig trainieren, sind Tageskarten ratsam. Sie kosten 4,50 Euro, eine Zehnerkarte 36 Euro, 30 Eintritte 100 Euro. Die Tickets müssen im Kalenderjahr eingelöst werden.

Für das normale Abo gibt es nur Zutritt zum Schwimmbad und dem Fitnessstudio, sprich zu den Geräten. Dort befindet sich zwar ein Aufpasser, aber Trainingspläne müssen selbst erstellt werden. Für Kurse ist ein anderes Abo notwendig. Wasserfitness, Schwimmtraining, Tenniskurs, Yoga, Fitnesskurse, Spinning und viele andere Angebote kosten je nach Anzahl und Art zwischen 25 und 62,50 Euro pro Monat. Ein Abo für alle Kurse gibt es mit dem dieses Jahr eingeführten Programa d'Activitats Dirigides, kurz PAD. Dieses ist quasi das Komplettpaket, da es auch den normalen Zutritt zum Fitnessstudio und Schwimmbad beinhaltet. 17 verschiedene Kurse stehen zur Wahl. Das Abo gibt es für Personen ab 16 Jahren, und zwar für einen Monat (48 Euro für Residenten), zwei Monate (88 Euro) oder drei Monate (122 Euro). Bis 25-Jährige zahlen die Hälfte. Personen ab 65 und Menschen mit Behinderung erhalten 90 Prozent Rabatt (Infos und Kurspläne unter bit.ly/PAD-Palma).

Private Anbieter

Nicht immer sind die Fitnessgeräte in öffentlichen Sporthallen auf dem besten Stand. Für Fortgeschrittene ist ein privater Anbieter mit einer modernen Ausrüstung mitunter attraktiver. Diese Zentren punkten zudem mit
längeren Öffnungszeiten und Wellness-Angeboten.

Die auch in Deutschland bekannte Fitness-Kette McFit hat auf der Insel nur eine Filiale, in der Avinguda de Portugal in Palma. Touristen und Residenten, die in Deutschland eine Mitgliedschaft haben, können das Fitnessstudio auf der Insel kostenlos nutzen. Geöffnet ist von 6 bis 24 Uhr. Das McFit wirbt mit einer Crossfit-Anlage und einem Express-Workout, das nur 15 Minuten dauert. Ein Probetraining gibt es kostenlos, eine Mitgliedschaft aber nur mit einer Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten. Neben 30 Euro Einschreibegebühr kostet der Monat dann 39,90 Euro, in der Jahresmitgliedschaft 29,90 Euro pro Monat. Kurse sind inklusive.

Zu den größeren Fitnessstudios gehört die katalanische Kette Duet Sports. Auf Mallorca gibt es nur eine Filiale in Portitxol. Das Zentrum hat ein 25-Meter-Schwimmbecken, einen Fitness-Außenbereich mit Kunstrasen, ein Spa mit Sauna und Dampfbad sowie acht Pádel-Plätze. Geöffnet ist wochentags von 6.45 Uhr bis 23 Uhr, samstags 8 bis 20 Uhr, sonntags 9 bis 20 Uhr. Ein Viermonats-Abo gibt es mit 30 Euro Einschreibegebühr für 49,95 Euro. Die Jahresmitgliedschaft ist nur einen Euro pro Monat günstiger. Dafür gibt es einen Wochenendtarif für 36,75 Euro pro Monat.

Über sechs Filialen auf der Insel verfügt die mallorquinische Kette Illes: drei in Palma und je eine in Calvià, Marratxí und Inca. Im Gegensatz zu den öffentlichen Fitnessstudios liegt die Filiale von Illes im Carrer Nuredduna neben dem Corte Inglés zentraler. Die Filiale in der Avinguda Picasso soll laut eigenen Angaben über das beste Spa von Palma verfügen. Einlass gibt es für ein Tagesticket (14,50 Euro bzw. 24,90 Euro inklusive Spa), ein Monatsabo (71,90 Euro/89,95 Euro) oder ein Jahresabo (49,80 Euro/60,08 Euro pro Monat). Für 20 Euro mehr im Monat sind separater Umkleideraum und Handtücher inklusive. Ein Nachteil sind die Öffnungszeiten: Wochentags ist von 6 bis 22 Uhr geöffnet, samstags jedoch nur von 9 bis 14 Uhr und sonntags gar nicht.

Ein gehobenes Ambiente gibt es im Palma Sport & Tennis Club im Carrer Joan Maria Thomás 4. Die Einschreibung kostet 200 Euro. Das Fitnessstudio samt Schwimmbad im Freien schlägt mit 110 Euro im Monat zu Buche. Für 25 Euro mehr gibt es das Spa dazu. Nochmal 135 Euro mehr kosten die Tennisplätze. Geöffnet ist das ganze Jahr von 7 bis 23 Uhr.

Ein ganzes Stück günstiger ist das Training in der Universität bei Campus Esports. 300 Euro kostet die Jahresmitgliedschaft für Nicht-Studenten, 474 Euro für die Familie. Residenten in Son Espanyol, Son Sardina, Establiments, Sa Garriga, Consell, Esporles, Marratxí, Bunyola, Fornalutx und Sóller bekommen Rabatt. Den Monat gibt es für 67 Euro für Vollzahler, den Tag für 8,50 Euro. Neben Fitnessraum und 25-Meter-Schwimmbecken stehen verschiedene Sportplätze zur Reservierung bereit. Über ein Punktesystem sollen die Hobby-Sportler motiviert werden. Wer beispielsweise acht Mal im Monat trainiert, bekommt 40 Punkte. Diese lassen sich gegen Prämien einlösen. Eine Wasserflasche gibt es für 250 Punkte. Wochentags ist von 7 bis 23 Uhr geöffnet, am Wochenende von 9 bis 21 Uhr.

Außerhalb von Palma

Auch die Gemeinde Calvià hat ein weitreichendes Angebot an kommunalen Sporthallen. Der Palacio de Deportes de Calvià Melani Costa bietet neben Fitnessstudio und Schimmbecken auch eine Kletterhalle. Weitere Fitnessräume gibt es in den Sporthallen von Magaluf, Peguera und Galatzó.

Residenten zahlen 74,04 Euro für die Mitgliedschaft pro Jahr. Der Familientarif liegt bei 97,92 Euro. Kostenlos ist der Sport für Rentner, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose. Kursangebote und Programme müssen bei den jeweiligen Kursleitern angefragt werden. Infos und Kontaktdaten gibt es im Internet unter calviadeportes.com.

In Manacor ist das Fitnessstudio der Tennis-Akademie von Rafael Nadal der erste Anlaufpunkt. Dort gibt es ein 25-Meter-Schwimmbecken und ein umfangreiches Spa. Die Tageskarte kostet 15 Euro, 30 Euro mit Spa. Das Komplettpaket im Jahr gibt es für 1.010 Euro (561 Euro ohne Spa). Dafür kostet die Einschreibung nichts. Den Monat gibt es für 99 Euro plus 60 Euro Gebühr. Letztere ist im Aktionszeitraum vom 25. bis 29. September umsonst. Die Geräte sind auf dem neuesten Stand. Das müssen sie auch sein, denn schließlich trainiert der Tennisprofi selbst dort, wenn er nicht gerade zu Turnieren unterwegs ist. Mit dem passenden Timing kann man also neben Rafa auf dem Stepper stehen. Geöffnet ist in der Regel von 8 bis 22 Uhr, samstags nur bis 21 Uhr, sonntags bis 15 Uhr.

Alternativ findet sich in Manacor eine Filiale der Kette Easyfitness. Dort gibt es neben den Standard-Geräten und Angeboten auch einen Kurs in der Selbstverteidigungstechnik Krav Maga. Geöffnet ist montags bis freitags von 7 bis 22.30 Uhr, samstags von 9 bis 13 Uhr und 16 bis 20 Uhr sowie sonntags von 9 bis 13 Uhr. Den Krav Maga-Kurs gibt es ab 20 Euro im Monat, das Fitnessstudio ab 34,90 Euro. Einschreibung und weitere Gebühren schlagen mit knapp 60 Euro zu Buche. Easyfitness hat weitere Filialen in Palma und Inca.

Seit zwei Jahren hat auch Santanyí ein Schwimmbad mit Fitnessstudio (piscinessantanyicalador.com). Montags bis freitags ist von 7 bis 22 Uhr geöffnet, samstags von 9 bis 21 Uhr und sonntags von 9 bis 14 Uhr. 50 Euro im Monat kostet der Eintritt in das Fitnessstudio inklusive der Schwimmbäder in Santanyí und Cala d'Or. Auch die Kurse wie Aquafitness, Zumba und Pilates sind dabei. Wer nur trainieren möchte, zahlt 25 Euro für das Fitnessstudio pro Monat (Kurse kosten 5 Euro extra).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |