21. Dezember 2019
21.12.2019
Mallorca Zeitung

Real Mallorca verliert auch gegen den FC Sevilla

Obwohl das Team von Trainer Vicente Moreno ein gutes Spiel machte, gingen die Hausherren leer aus

21.12.2019 | 15:05
Erneute Heimpleite für Real Mallorca.

Erneute Pleite für den Fußball-Erstligisten Real Mallorca: Die Mannschaft um Trainer Vicente Moreno unterlag am 18. Spieltag am Samstag (21.12.) daheim im Stadion von Son Moix dem spanischen Spitzenclub FC Sevilla mit 0:2. Damit verloren die Mallorquiner nun nach dem 1:2 gegen Real Betis ebenfalls aus Sevilla bereits das zweite Heimspiel in Folge. Vier der vergangenen fünf Partien gingen damit verloren, lediglich beim 2:2 bei Celta de Vigo gab es einen mageren Zähler. Real Mallorca bleibt weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.

Dabei war die Niederlage vor gerade mal 14.300 Zuschauern einmal mehr unglücklich, wenn man den Spielverlauf betrachtet. Die Gastgeber legten engagiert los und kamen bereits nach wenigen Minuten zu guten Gelegenheiten, Lago Junior vergab dabei die beste allein vor dem Tor. Aber auch der FC Sevilla versteckte sich nicht, so dass sich ein munteres Spielchen entwickelte. Nach einer Ecke in der 20. Minute unterlief dann Torwart Manolo Reina ein folgenschwerer Fehler, als er sich verschätzte. Diego Carlos bedankte sich für das Geschenk - und es stand 0:1. Real Mallorca kassierte damit bereits das 14. Gegentor aus einer Standardsituation. Das ist Spitzenwert in der Primera División.

Das Team ließ sich aber nicht beirren und kam durch Ante Budimir zu einer Großchance, die allerdings nicht zum Erfolg führte. Anders in der 43. Minute, als erneut Budimir allein vor dem Tor auftauchte und nur den Fuß zum Ausgleich hinhalten musste. Der Schiedsrichter vermutete allerdings Abseits und zog den Videobeweis zu Hilfe, der eine minimale Abseitsstellung von Budimirs Schulter ergab: Der Treffer zählte nicht.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der FC Sevilla, das Spiel mit langen Ballbesitzstafetten langsam zu machen. Außerdem ergab sich für die Andalusier Platz zum Kontern, weil die Hausherren alles daran setzten, zum Ausgleich zu kommen. Große Chancen blieben allerdings Mangelware. In der 60. Minute dann die Entscheidung: Ein Foul von Baba an Jordan überprüfte der Schiedsrichter erneut per Videobeweis und entschied auf Strafstoß für die Gäste. Banega ließ sich die Chance nicht entgehen und sorgte für die Entscheidung.

Zwar versuchten es die Gastgeber tapfer weiter und hatten durch Lago und Gámez auch noch gute Möglichkeiten, konnten allerdings ihre Abschlussschwäche vor dem Tor auch diesmal nicht abstellen. Somit bleibt Real Mallorca in akuter Abstiegsgefahr und würde bereits bei einem Remis von Celta de Vigo am Sonntag (22.12.) bei Levante auf einen Abstiegsplatz rutschen. Weiter geht es in der Primera División im neuen Jahr. Am 5. Januar gastiert Real Mallorca um 12 Uhr in Granada.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |