19. Juni 2020
19.06.2020
Mallorca Zeitung

Real Mallorca verdient sich langsam den Abstieg

Mit einer ängstlichen Leistung verschenkt der Inselclub einen sicher geglaubten Sieg. Auch wenn ein Traumtor den Rückschlag brachte

19.06.2020 | 21:43
Hier freuen sich die Mallorquiner noch.

Real Mallorca hat am Freitagabend (19.6.) im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Leganés nur ein 1:1-Unentschieden geholt. Die Mallorquiner hatten eine gute Ausgangsposition, drei Punkte zu holen. Doch eine Angsthasentaktik brachte den gerechten Rückschlag.

Der Inselclub hatte beide Spiele nach dem Neustart verloren. Dementsprechend groß war der Druck im Abstiegskampf. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass es einerseits das dritte Spiel binnen sechs Tagen war und andererseits die große Qualität fehlt. Viele Fehler dominierten die erste Hälfte.

Mit dem ersten wirklichen Angriff ging Real Mallorca in Führung. Cucho Hernández wurde nach neun MInuten regelwidrig kurz vor dem Strafraum gestoppt. Den fälligen Freistoß versenkte Salva Sevilla wie einst Ronaldinho mit einem Schuss unter der hochspringenden Mauer hindurch.

Statt auf die Entscheidung zu drängen, parkte - wie man so schön sagt - Real Mallorca den Mannschaftsbus vor dem eigenen Tor. Die Insulaner gaben sich mit der Führung zufrieden und überließen Leganés 60 Prozent Ballbesitz. Selbst Fußballlaien wissen, dass das selten gut geht.

Schon in der ersten Halbzeit hatten die Gäste drei gute Chancen, waren mit einem Pfostenschuss knapp am Ausgleich dran. Auf der anderen Seite hatte Real Mallorca nur noch einen harmlosen Fernschuss zu bieten.

Nach der Pause zog RCD-Trainer Vicente Moreno gewissermaßen die Handbremse vom Mannschaftsbus nochmal an. Er wechselte einen Stürmer aus und brachte einen Verteidiger. Leganés, für die eine Niederlage vielleicht schon den Abstieg bedeutet hätte, schmiss alles nach vorne.

Natürlich boten sich Real Mallorca Konterchancen, doch die wurden schlampig zu Ende gespielt. Nach 75 Minuten musste RCD-Torwart Manolo Reina in höchster Not retten. Doch auch dieses Warnsignal überhörten die Mallorquiner.

Fünf MInuten vor Ablauf der regulären Spielzeit drosch der Mittelfeldspieler Óscar den Ball per Freistoß aus größerer Distanz an die Unterkante der Latte, von wo aus er ins Tor sprang. Mit Sicherheit eines der sehenswertesten Tore dieser Saison.

Der Ausgleich war überfällig. Nun hatte es Mallorca plötzlich eilig, doch die elf Verteidiger, die quasi auf dem Platz standen, fanden den Vorwärtsgang nicht mehr. Leganés hätte mit ein bisschen Glück sogar noch den Auswärtssieg holen können.

Bei einem Sieg wäre Real Mallorca aus dem Tabellenkeller geklettert. So bleibt das Team auf einem Abstiegsplatz. Celta de Vigo und Eibar können die Situation am Wochenende noch verschlimmern. Zudem hat Mallorca den direkten Vergleich gegen Leganés verloren, der bei Punktgleichheit entscheidet.

Mittwochabend muss Mallorca auswärts beim Spitzenteam Real Madrid ran. Dass es dort Punkte zu holen gibt, ist äußerst unwahrscheinlich. Bei noch acht verbleibenden Spielen befinden sich die Mallorquiner langsam auf Abschiedstournee aus der ersten Liga.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |