24. Juli 2020
24.07.2020
Mallorca Zeitung

Trainer Mandiola verlässt Atlético Baleares nach verpasstem Aufstieg

Die Entscheidung stand angeblich schon vor den Play-offs fest. Eigentümer Ingo Volckmann kritisierte den Coach für seine Aufstellung

24.07.2020 | 13:44
Sportdirektor Patrick Messow, Präsident Ingo Volckmann und Trainer Manix Mandiola nach dem Meistertitel 2019.

Nach drei zwar unglücklichen, aber durchaus erfolgreichen Spielzeiten verlässt Trainer Manix Mandiola Atlético Baleares. Das gab der Baske nach dem Scheitern von Mallorcas Fußball-Drittligisten am Donnerstag (23.7.) in den Play-offs bekannt. Der verpasste Aufstieg in die zweite Liga hatte auf die Entscheidung angeblich keine Auswirkung. Wobei es hinter den Kulissen wohl nicht ganz so harmonisch zuging.

Mandiola kam 2018 auf die Insel, um den damals abstiegsbedrohten Club zu retten. Das schaffte der sympathische Baske mit seiner ruhigen Art am letzten Spieltag. In der Saison darauf führte er das Team zum Meistertitel, scheiterte aber in den Play-offs.

Das gleiche passierte diese Saison. In der Aufstiegsrunde der Meister verlor der Club des deutschen Eigentümers Ingo Volckmann am Sonntag (19.7.) zunächst gegen Cartagena, und am Donnerstag gegen Cornellà.

Im Interview mit der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" hatte Mandiola schon vor den Play-offs verkündet, dass er eine Entscheidung über seine Zukunft schon gefällt hat. "Unabhängig davon, ob wir aufsteigen oder nicht, war mir klar, dass ich Atlético Baleares verlassen werde", sagte der Trainer nun, der sich nach drei Spielzeiten nicht mehr in der Lage sah, dem Team frische Impulse mitzugeben.

Ob das der einzige Grund ist, ist bislang unbekannt. Präsident Ingo Volckmann zeigte sich in einem Post in den sozialen Netzwerken unglücklich mit seinem Trainer. Statt sich wie üblich für die gemeinsame Zeit zu bedanken, kritisierte der Berliner die Aufstellung gegen Cornellà.

Mandiola hatte auf zwei Spieler verzichtet, um sie für das mögliche Finale am Wochenende zu schonen. "Welches Finale? Wir fahren nach Hause ohne ein weiteres Finale!!", schreibt Volckmann auf Instagram. Den Post schloss er mit: "Ich glaube, mehr muss ich nicht sagen oder besser gesagt mo?chte ich nicht mehr sagen. Es tut mir wirklich leid fu?r alle echten Balae?ricos."

Atlético Baleares muss nun einen weiteren Anlauf in der dritten Liga nehmen und auf ein besseren Ausgang in den Play-offs hoffen. In den vergangenen vier Jahren ist der Volckmann-Club drei Mal in der Aufstiegsrunde gescheitert.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |