15. August 2020
15.08.2020
Mallorca Zeitung

Wassersportfreuden für die ganze Familie auf Mallorca

Wem der Strand zu öde wird, der kann sich beim vielfältigen Sportangebot auf der Insel austoben. Nass wird man dabei auf jeden Fall

15.08.2020 | 01:00
Bis zu acht Personen passen auf das Paddelbrett XXL.

Bei der derzeitigen Hitze hält man es im Freien fast nur am Strand aus, wenn man sich im Meer abkühlen kann. Nur unter dem Sonnenschirm liegen, kann aber auch langweilig werden, zudem ist die Inaktivität der Strandfigur nicht zuträglich. Eine attraktive Alternative ist Wassersport. Das macht Spaß, und das kühle Nass verhindert das große Schwitzen.

Puerto Portals

Eine Runde Morgensport gibt es im Hafen Puerto Portals. Im Angebot der Sportreihe Activa-t (Beweg dich) bietet die Segelschule Pilateskurse auf dem Stand-up-Paddle, Kajakausflüge, Wassergymnastik und funktionelle Workouts am Strand an. Die Monatskarte für alle Angebote kostet 100 Euro (Info und Buchung unter escuelapuertoportals.com).

Stand-up-Paddle

Das Paddeln auf dem Meer ist auf Mallorca derzeit besonders beliebt. An vielen Stränden gibt es die Bretter auszuleihen. Der Preis pro Stunde beträgt meist zwischen zehn und 20 Euro. Anfänger sollten allerdings früh aufstehen: In den Morgenstunden ist das Meer meist ruhig, und die Strände sind nicht überfüllt. Wer ein Morgenmuffel ist, kann auch in den Abendstunden eine Runde drehen oder muss mit dem Wetter Glück haben. Eine Auswahl an Stand-up-Brettern und Anfängerkurse gibt es beispielsweise im „El Niño Surf Center" in Can Pastilla (paddlesurfmallorca.com) oder auch im SUP Center Mallorca in Portocolom (sup-center-mallorca.com).

Wasserparks

Wasserspaß in all seinen Formen kann man auf Mallorca in den Wasserparks erleben. Von den drei großen Parks auf der Insel sind derzeit aber nur das Aqualand in Arenal und der Hidropark in Alcúdia geöffnet. Der Western Park in Magaluf bleibt vorerst geschlossen. Wegen der besonderen Umstände durch die Pandemie darf derzeit nur die Hälfte der sonst maximalen Besucheranzahl in die Parks. Maximal 900 Personen sind es im Hidropark, maximal 3.000 im Aqualand. Im Wasserpark im Norden muss das Ticket für 23,50 Euro im Internet gekauft (hidroparkalcudia.com) und ein bestimmter Tag reserviert werden. Residenten zahlen 10,95 Euro. Im Park in Arenal gibt es die Karten auch an der Tageskasse. Online sind die Tickets jedoch mit Rabatt für 20 Euro zu haben (aqualand.es). Der Hidropark ist eher für Familien gedacht. Die größere Vielfalt an Rutschen gibt es im Aqualand, wo jedoch viele Schwimmbecken noch geschlossen sind.

Port Calanova

Adrenalinjunkies sollten auf das Angebot im Hafen Port Calanova zurückgreifen. Zu den Highlights zählen eine Runde mit dem Jetski (zwei Stunden für 150 Euro) oder ein Versuch auf dem Flyboard (15 Minuten für 65 Euro). Bei Letzterem steht man auf einem Brett und wird durch den Druck von zwei Wasserstrahlen in die Luft katapultiert. Wer den Dreh raushat, kann fast wie Superheld Ironman umherdüsen. Für Ausflüge mit der Familie oder der Freundesgruppe steht ein riesiges Paddle-Surfbrett für 60 Euro pro Stunde bereit. Auf diesem haben bis zu acht Personen Platz. Der Start im Hafenbecken ist noch einfach. Doch im offenen Meer angekommen, braucht es dann schon eine gute Absprache, um vom Fleck zu kommen (portcalanova.com).

WakeBoard

Auch der Wakepark in Alcúdia ist wieder geöffnet. Diese Actionsportart ist quasi Wasserski mit einem Snowboard. Mit einem Kabel wird man über den kleinen See von Port d'Alcúdia, den Estany Petit, gezogen. Profis können auch über Hindernisse springen. Die zehnminütige Proberunde samt Ausrüstung kostet 22 Euro (mallorcawakepark.com).

Freibäder

Wem das alles zu viel Bewegung ist, der kann auch einfach in einem der Schwimmbäder auf der Insel entspannen. Da wie am Strand Menschenansammlungen vermieden werden sollen, ist ein Anruf vorab ratsam, ob überhaupt noch Platz ist. Ein Besuch lohnt sich beispielsweise im Freibad Can Arabí, das idyllisch in den Bergen liegt und einen schönen Blick auf Binissalem ermöglicht. Das Schwimmbecken ist dafür aber eher klein. Der Eintritt kostet unter der Woche zwei Euro, am Wochenende vier Euro. Mehr Platz gibt es im Freibad von Bunyola. Dafür ist der Eintritt mit sechs Euro dort etwas teurer.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |