18. November 2020
18.11.2020
Mallorca Zeitung

Ein Deutscher ist Favorit beim Golffinale auf Mallorca

Die European Challenge Tour endet wieder auf der Insel

18.11.2020 | 18:25
Marcel Schneider hat zwar noch kein Turnier dieses Jahr gewonnen, führt die Gesamtwertung aber an.

Deutsche spielen mit einem weißen Ball auf spanischem Grün. Das könnte nach der Vorstellung der Fußballer am Dienstag (17.11.) Angstzustände bei einigen Sportfans auslösen. Anders als die Löw-Elf beim 0:6 dürften sich die Golfer aber nicht dermaßen blamieren. Bei der „Road to Mallorca" auf dem T Golf & Country Club in Santa Ponça geht es von Donnerstag (19.11.) bis Sonntag (22.11.) um fünf Startplätze bei der European Tour. Der Deutsche Marcel Schneider startet von der Poleposition.

Im Vorjahr sicherte sich der balearische Golfverband für vier Jahre die Austragungsrechte für das Finale der European Challenge Tour. Das ist das Qualifikationsturnier für die European Tour, dem weltweit zweitgrößten Wettbewerb im Golf. Das Debüt im Vorjahr auf dem Golfplatz Alcanada in Alcúdia gewann der Italiener Francesco Laporta, der sich auch den ersten Platz in der Gesamtwertung holte. Mit dem vierten Platz ergatterte sich der Deutsche Sebastian Heisele einen Startplatz auf der European Tour.

Dieses Jahr durften sich die Golfer kaum Fehler erlauben. Statt 27 Turnieren waren es 2020 nur elf Wettbewerbe auf der Challenge Tour. Bis Juli mussten die Golfer pausieren, im August war spielfrei und im Oktober stand nur ein Turnier auf dem Programm. Viel Wettkampfpraxis hat diesmal keiner der Spieler. Aber es gibt noch eine weitere Schwierigkeit. 2019 stiegen 15 Golfer in die European Tour auf. Dieses Jahr streiten sich 45 Spieler um fünf Plätze und 350.000 Euro Preisgeld in Calvià.

Den ersten Platz in der Gesamtwertung belegt derzeit Marcel Schneider. Der 30-Jährige aus Bietigheim-Bissingen (Baden-Württemberg) holte sich bereits 2017 ein Ticket für die European Tour, konnte sich aber nicht in der Kategorie halten. In dieser Saison hat Schneider zwar kein Turnier gewonnen – im Lauf seiner Karriere verzeichnet er erst einen Sieg auf der Challenge Tour –, dafür aber konstant gespielt. Mit 95.088 Punkten hat er sich den Startplatz für die European Tour im kommenden Jahr fast schon gesichert. Mit einem guten Resultat in Calvià könnte der 30-Jährige aber der erste Deutsche überhaupt werden, der die Challenge Tour gewinnt.

Der Sieg auf Mallorca bringt 62.000 Punkte. Neben Marcel Schneider hat auch der Spanier Pep Anglés mit 90.163 Punkten eines der fünf Tickets bereits nahezu sicher gebucht. Zittern müssen die vier weiteren deutschen Teilnehmer in Santa Ponça. Hurly Long (25, Heidelberg) geht als Fünfter mit 61.829 Punkten ins Finale. Nach einer eher bescheidenen Saison konnte der Golfer mit einem Turniersieg in Italien im Oktober einen gewaltigen Sprung machen. Alexander Knappe (31, Brilon) steht auf Platz 15 mit 36.478 Punkten. Allen John (33, Ludwigshafen) folgt mit 26.052 Punkten auf Platz 25 und Nicolai von Dellingshausen (27, Düsseldorf) mit 22.611 Punkten auf Platz 31.

Die Sportler leben während des Turniers in einer sogenannten Blase und pendeln lediglich zwischen Golfplatz und dem Hotel Meliá Palma Marina am Paseo Marítimo. Vor dem Wettbewerb und über die gesamte Dauer des Turniers werden die Golfer auf das Coronavirus getestet.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |