08. März 2021
08.03.2021
Mallorca Zeitung

Real Mallorca stürmt der ersten Liga entgegen

Das Team von Trainer Luis García Plaza setzte sich gegen Cartagena durch. Drittligist Atlético Baleares muss nach der Pleite in Las Rozas um den Klassenerhalt kämpfen

08.03.2021 | 09:10
Für Real Mallorca läuft im Moment alles nach Plan.

Nichts und niemand scheint Fußball-Zweitligist Real Mallorca vom Wiederaufstieg in die erste Liga aufhalten zu können. Der Club von Trainer Luis García Plaza gewann am Sonntagabend (7.3.) gegen Cartagena mit 2:1 und hat in der Tabelle nun fünf Zähler Vorsprung auf den Zweiten aus Almería und sechs Punkte auf den dritten Rang, der nicht mehr direkt zum Aufstieg berechtigt.

Es war ein Arbeitssieg gegen den Abstiegskandidaten aus der Region Murcia. In der ersten Halbzeit zeigten sich die Gäste zumindest ebenbürtig, wenn nicht gar überlegen und hätten in der 17. Minute bereits in Führung gehen müssen. Doch Torwart Manolo Reina hielt mit einer Glanzleistung, und den Nachschuss hämmerte Rubén Castro in die Wolken. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte schlug Real Mallorca dann zu. Salva Sevilla bediente genial Amath, und der Senegalese ließ bei seinem achten Saisontor dem Keeper keine Chance.

In der zweiten Halbzeit glich Cartagena in der 63. Minute aus, genau dann, als die Führung der Gastgeber aufgrund der Spielanteile endlich verdient war. Aber ein abgefälschter Schuss von Fornies landete im Kasten der Hausherren, die in der 81. Minute aufgrund des Videobeweises einen Elfmeter zugesprochen bekamen, den sie nicht einmal reklamiert hatten. Einen Schuss von Amath hatte Andújar mit der Hand berührt. Álvaro Giménez behielt die Nerven und verwandelte zum 2:1-Endstand.

14 Spieltage vor dem Ende der aufgrund der 22 Mannschaften endlos anmutenden Saison ist Real Mallorca also voll im Soll und tritt mit viel Selbstvertrauen am Sonntag (14.3.) um 16 Uhr beim Tabellenfünften Sporting Gijón an.

Atlético Baleares mit Problemen

Eine Liga weiter unten sieht es für die Vertreter von Mallorca nicht so gut aus. Drittligist Atlético Baleares hat sich aus dem Kampf um den Aufstieg verabschiedet und muss plötzlich um den Klassenerhalt bangen.

Das Team des deutschen Eigentümers Ingo Volckmann unterlag am Sonntag (7.3.) in Las Rozas mit 2:3. Dabei hatten die Gäste bereits mit 2:0 in Führung gelegen, ehe mit dem Halbzeitpfiff Orfila per Eigentor die Hausherren wieder ins Spiel brachte. Bis zur 57. Minute hatten die Madrilenen die Partie dann bereits gedreht. Nach Informationen des "Diario de Mallorca" hat Atlético Baleares bereits mit drei Trainern Kontakt aufgenommen, der Posten von Jordi Roger wackelt bedenklich.

Liga-Konkurrent und Aufsteiger Poblense hat mit einem 1:1 in der Nachspielzeit daheim gegen Navalcarnero die theoretische Chance bewahrt, nicht in die Abstiegsrelegation zu müssen. Dafür müsste aber in den kommenden beiden Spielen alles nach Plan laufen für das Team aus Sa Pobla, das sich bisher in der Liga äußerst schwertut und in 16 Partien gerade mal zwei Siege eingefahren hat. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

25 Mal Vereinssport auf Mallorca

Vereinssport auf Mallorca

Hier finden Sie Ihren Sportverein!

Von Basketball über Fechten bis Volleyball: 25 Sportarten im Überblick und mit Links zu den Vereinen auf Mallorca.


 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |