Die Bundesliga und der FC Bayern München verlieren vielleicht eines der größten Aushängeschilder. Robert Lewandwoski soll vor einem Wechsel zum FC Barcelona stehen. Polnische Medien sehen den Transfer bereits als beschlossene Sache an. Ein Post seiner Frau auf Mallorca feuert die Gerüchteküche nun wieder ordentlich an.

Die Vizeweltmeisterin im Karate, Anna Lewandowska, ist auf Instagram sehr aktiv. Fast täglich unterichtet sie ihre Fans von ihrem Leben und von den Aktivitäten ihres Mannes, dem Weltfußballer. In einer ihrer jüngsten Stories schreibt die Polin: "Hey Leute! Ich fange an, Spanisch zu lernen. Habt ihr Tipps für mich? Dann lasst es mich wissen!".

Anna Lewandowska

Anna Lewandowska Instagram

In diesen Post lassen sich nun so einige Theorien hineininterpretieren. Bereitet sich die Familie Lewandowski auf ein neues Leben in Barcelona vor? Bildet sich Anna Lewandowska einfach nur weiter, vielleicht um sich auch im Mallorca-Urlaub besser verständigen zu können?

Von einem Wechsel zu Barça könnte auch Mallorca profitieren. Einerseits wäre der Weltfußballer so bei einem möglichen Klassenerhalt von Real Mallorca im Visit Mallorca Estadi zu sehen. Andererseits dürften die Inselurlaube noch häufiger sein, da Barcelona nun wirklich nur einen Katzensprung von der Insel entfernt ist.

Das Paar hat sich im vergangenen Jahr für 3,5 Millionen Euro eine Immobilie in Santa Ponça gekauft. Die Finca hat zwar keinen Meerblick, ist dafür aber abseits der Öffentlichkeit und sorgt für viel Privatsphäre.

Lewandowski steht noch bis 2023 bei den Bayern unter Vertrag. Für ein Wechsel im Sommer wäre eine Ablöse notwendig. Mit 32 Toren in 29 Spielen hat der Stürmer in dieser Saison gezeigt, dass er auch im gehobenen Fußballeralter noch verlässlich Leistung abliefert. Im August wird der Pole 34.

Barça hätte bei der Verpflichtung einen Opa-Sturm. Die Katalanen haben sich im Winter bereits mit dem 32-jährigen Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang verstärkt und ihm einen Vertrag bis 2025 gegeben. /rp