Robert Lewandowski auf Mallorca sehen: 140 Euro kostet die günstigste Karte für Barça-Spiel

Die Liga hat die Begegnung mit Real Mallorca datiert. Tickets bereits im Verkauf

Robert Lewandowski trifft auch bei Barça nach Belieben.

Robert Lewandowski trifft auch bei Barça nach Belieben. / Monfort

Ralf Petzold

Ralf Petzold

Wer den FC Barcelona auf Mallorca sehen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Wie üblich haben die Mallorquiner einen satten Topspiel-Zuschlag auf die sonst schon hohen Preise draufgeschlagen. Die günstigste Karte kostet 140 Euro, die teuerste 220 Euro. Hinzu kommen 1,80 Euro Bearbeitungsgebühr. Die Liga hat das Spiel mittlerweile datiert. Die Katalanen um Superstar Robert Lewandowski kommen am Samstag, 1. Oktober auf die Insel. Anstoß ist um 21 Uhr. Hier geht es zum Kartenverkauf.

300 Prozent Zuschlag für Barça

Zum Vergleich: Für das Heimspiel am Samstag (17.9.) gegen Aufsteiger Almería kostet die günstigste Karte 35 Euro. Der Barça-Zuschlag beträgt somit 300 Prozent. Bleibt zu hoffen, dass die Zuschauer wenigstens alle Stars sehen können. Denn der FC Barcelona tritt bereits am Dienstag (4.10.) auswärts in der Champions League gegen Inter Mailand an. Es ist nicht auszuschließen, dass Trainer Xavi gegen den vermeintlich kleinen Gegner Real Mallorca, den ein oder anderen Stammspieler schont.

In der Liga ist Barça nach den kriselnden Vorjahren stark gestartet. Trotz der hohen Schulden haben sich die Katalanen gut verstärkt. Besonders Weltfußballer Robert Lewandowski zeigt, dass er nicht nur in der Bundesliga Tore schießen kann. In fünf Ligaspielen sind es schon wieder sechs Tore für den Polen. In der Champions League traf er zum Auftakt dreifach. Wegen des knappen Zeitplans wird der Stürmer wohl kaum Zeit in seinem Haus in Santa Ponça verbringen können.

Real Mallorca ist ordentlich in die Saison gestartet

Barça dürfte eine kaum zu bewältigende Aufgabe für das Abwehrbollwerk von Real Mallorca sein. Unter Trainer Javier Aguirre setzen die Mallorquiner auf eine für den Zuschauer unattraktive Mauertaktik. Mit der hat das Team fünf Punkte in den ersten fünf Spielen geholt, was in der Tabelle den 13. Platz bedeutet. Bei der 1:4-Klatsche am Sonntag (11.9.) gegen Real Madrid hat der Inselclub die ersten Gegentreffer aus dem Spiel heraus kassiert. Zuvor konnte die Mauer nur per Elfmeter bezwungen werden.