Zwei Deutsche und ein Schweizer qualifizieren sich bei der "Road to Mallorca" für die DP World Tour

Das Preisgeld des Siegers streicht ein Engländer ein

Nathan Kimsey gewann die "Road to Mallorca" 2022.

Nathan Kimsey gewann die "Road to Mallorca" 2022. / FBG

MZ

Der Engländer Nathan Kimsey hat die "Road to Mallorca" gewonnen. Das Golfturnier auf dem Platz vom Club de Golf Alcanada stellte das Finale der Rolex Challenge Tour dar. Unter den 20 Spielern, die sich einen Startplatz bei der DP World Tour sicherten, sind zwei Deutsche und ein Schweizer.

Das viertägige Turnier von Donnerstag bis Sonntag (6.11.) war extrem ausgeglichen. Praktisch bis zum letzten Loch hatten mehrere Spieler noch Chancen auf den Sieg. Der 29-Jährige Kimsey blieb am Sonntag mit 70 Schlägen zwei Schläge unter Par. Insgesamt brauchte er an allen vier Tagen 279 Schläge (neun unter Par).

Stipendium für die fünf besten Golfer

Bester Deutscher war Alexander Knappe auf dem dritten Platz. Er kann sich über ein Stipendium freuen, das für Ausgaben auf der World Tour aufkommt. Freddy Schott als Neunter und der Schweizer Jeremy Freiburghaus als Zweiter spielen dann ebenfalls bei der zweitwichtigsten Turnierserie der Welt mit. Die spanischen Golfer konnten kein Ticket erspielen.

Bei der Preisverleihung gab Bernadino Jaume, Chef des balearischen Golfverbandes bekannt, dass der Golfplatz Alcanada auch im kommenden Jahr das Finale der Challenge Tour austragen wird. /rp