Keine Lust auf Winter-WM? Dann schauen Sie Champions League auf Mallorca

Die zweite Runde der internationalen Hallenfußball-Variante Futsal wird in Palma ausgespielt

Beim Futsal sind in der Regel mehr Tore als beim Großfeldfußball zu sehen.  | FOTO: DM

Beim Futsal sind in der Regel mehr Tore als beim Großfeldfußball zu sehen. | FOTO: DM / Ralf Petzold

Ralf Petzold

Ralf Petzold

Unter Hallenfußball verstehen die Deutschen meist den Budenzauber, den sich ehemalige Profis zum Gaudi im Winter geben. Da werden Tricks eingestreut, und eine Bande verhindert, dass der Ball ins Aus geht. Die Sportart Futsal ist weniger bekannt, erst seit dem vergangenen Jahr gibt es eine Bundesliga. Nicht so auf Mallorca, wo Palma eines der besten Teams stellt und von Mittwoch (23.11.) bis Samstag (26.11.) Gastgeber der Zwischenrunde der Champions League ist.

Beim Futsal wird mit einem im Vergleich zum Großfeld kleineren Ball auf Handballtore gespielt. Geht der Ball ins Aus, wird die Zeit gestoppt. Die zwei Halbzeiten sind je 20 Minuten lang. Die Mannschaften bestehen aus einem Torwart und vier Feldspielern. Beim Wechseln gibt es kein Limit.

Palma erstmals dabei

Spanien und Portugal gelten zu den führenden Futsal-Nationen. In der ersten Liga spielt Palma regelmäßig um den Titel, hat in seiner jungen Vereinsgeschichte (Gründung 1998) aber noch keine Trophäe geholt. In dieser Saison sind die Mallorquiner erstmals in der Champions League dabei.

In der zweiten Phase spielen je vier Mannschaften in vier Gruppen. Der Erste zieht automatisch ins Halbfinale ein. Alle Spiele von Palmas Gruppe werden in der Halle von Son Moix ausgetragen. Gespielt wird am Mittwoch, Donnerstag und Samstag um 17 und 20.15 Uhr. Palma hat jeweils das spätere Spiel. Die Gegner heißen Dobovec (Slowenien), Gliwice (Polen) und Vrijeme (Kroatien).

Die Karten gelten jeweils für beide Spiele am Tag und kosten 25 Euro (palmafutsal.com). Wer an allen drei Tagen zuschauen möchte, zahlt 45 Euro. Für Kinder zwischen drei und 16 Jahren gibt es Rabatt, sie zahlen für die drei Tage 30 Euro.