Dieses Wochenende werden Real Mallorca und Atlético Baleares lieber schnell vergessen wollen. Die beiden hochklassigen Teams von Mallorca verloren, hätten aber mindestens ein Unentschieden herausholen können.

Niederlage ohne Folgen für Real Mallorca

Für Real Mallorca ging es am Samstag (14.1.) nach Pamplona zu Osasuna. Das Team von Javier Aguirre zeigte eine mäßige Leistung. Zwar gingen die Mallorquiner gut in die Partie und schafften es in der ersten Halbzeit immer wieder vor das gegnerische Tor, doch nach dem Seitenwechsel baute das Team deutlich ab. In der 47. Minute spielte sich Osasuna durch die mallorquinische Abwehr und Aimar Oroz schloss aus dem Fünf-Meter-Raum ab.

Die Niederlage hat derweil keine schweren Konsequenzen in der Tabelle. Nach 17 Spielen steht Real Mallorca mit 22 Punkten auf dem 10. Platz.

Bitterer Punktverlust für Atlético Baleares

Das könnte Sie interessieren:

Bitter hingegen wurde das erste Heimspiel des neuen Atlético Baleares-Trainer Onésimo Sánchez. Gegen Sabadell verlor das Team des ehemaligen Spielers des FC Barcelona mit 0:1. Die Mallorquiner gingen stark in die erste Halbzeit und dominierten das Spiel. Ein Treffer wollte ihnen trotz einiger Gelegenheiten jedoch nicht gelingen. In der zweiten Hälfte wurde Sabadell deutlich stärker. Der Treffer fiel erst in der dritten Minute der Nachspielzeit. Pau Victor knöpfte den Mallorquinern den Ball ab und lief damit bis kurz vor die Torauslinie. Von dort aus spielte er auf Gualda ab, der den Ball nur noch ins Tor drücken musste.

Atlético Balearen steht nach dem Spiel nun mit 23 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz und befindet sich damit auf den Abstiegsrängen der Primera Federación. /pss