Public Viewing, TV-Sender und Ballermann: Wo kann ich die EM auf Mallorca schauen?

Wo Sie gemeinsam mitfiebern können und was sich die Kneipen als EM-Programm überlegt haben

Fußball gucken im Bierkönig.

Fußball gucken im Bierkönig. / Clara Margais

Ralf Petzold

Ralf Petzold

Die Zeiten, in denen man Fußball einfach im öffentlichen Fernsehen schauen konnte, sind vorbei. Zumindest in Deutschland. Wie bei der Bundesliga sind die Übertragungsrechte der EM mächtig zerstückelt. Im deutschen TV überträgt nur der kostenpflichtige Sender Magenta alle 51 Spiele. ARD und ZDF zeigen 34 Partien, darunter alle mit deutscher Beteiligung. Auf RTL laufen zwölf Spiele. Einfacher ist es in Spanien. Dort überträgt der öffentliche Sender RTVE die komplette EM. Ein Public Viewing seitens der Stadt Palma ist derzeit nicht geplant. Das kann sich allerdings im Laufe des Turniers – wenn Spanien sich dem Finale nähert – ändern.

Wer das Fußballgucken auf der Couch zu langweilig findet, hat verschiedene Möglichkeiten. Die Spanienspiele dürften in jeder Bar laufen, die einen Fernseher besitzt. Ähnlich verhält es sich mit den Deutschlandspielen in den Urlauberorten. In Palma ist es eher knifflig, eine gute Sportbar zu finden. Die Irish Pubs Hogan’s am Paseo Marítimo oder das Lennox am Borne sind erste Anlaufpunkte. Bei dem internationalem Publikum, unter das sich Partygänger und Urlauber mischen, dürfte aber wenig Stimmung aufkommen.

Freibier zum Eröffnungsspiel

Anders auf der Kulturfinca Son Bauló beim Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland am Freitag (14.6.). Sie lädt gemeinsam mit dem deutschen Konsulat, den beiden deutschen Kirchengemeinden, dem „Mallorca Magazin“ und der Mallorca Zeitung zum Public Viewing nach Lloret de Vistalegre (ab 17 Uhr, 14 Euro inkl. Imbiss, Kinder: 5 Euro, Anmeldung: son-baulo@son-baulo.com). Die Kulturfinca zeigt auch im Anschluss die Spiele der deutschen Nationalmannschaft und das Finale.

Im Bierkönig und im Megapark werden alle Spiele gezeigt, die deutschen Partien und die Top-Spiele mit Kommentar. Besonders zu den Deutschlandspielen ist rechtzeitiges Erscheinen ratsam. Rund um das Turnier gibt es im Bierkönig kleine Spiele wie Torwandschießen und Jonglieren mit dem Ball. Zum 1-Liter-Getränk gibt es gratis eine Fußballedition des Bierkönigshirts (11–12 Uhr sowie 15–17 Uhr).

Mächtig ins Zeug legt sich DJ Tommy Berg mit seinem Biergarten Cala Millor. „Wir haben zwei große LED-Leinwände. Das hat auf der Insel sonst nur der Megapark. Das Bild ist gestochen scharf.“ Täglich ab 15 Uhr ist geöffnet, gezeigt werden alle Spiele. Bei den vermeintlich weniger interessanten Partien für das deutsche Publikum läuft Musik statt der Stimme des Kommentators. Das Highlight ist das Torwandschießen. „Wir haben die Torwand des ZDF-Sportstudios nachbauen lassen. Das ist einzigartig“, sagt Berg. Sechs Schuss – drei unten, drei oben – kosten drei Euro. Je nach Trefferzahl gibt es einen Preis. Die Spannweite reicht von einem Schnaps (ein Treffer) bis zu einem zweiwöchigen Mallorca-Urlaub im Fünf-Sterne-Hotel, wenn man alle Bälle einlocht. „Bei mir läuft auch der ,Major Tom‘ als Tormusik. Da ist es mir egal, ob die FIFA das in den deutschen Stadien verbietet“, sagt Berg. Kulinarisch wird Currywurst serviert. „Von der Firma Remagen. Das ist die Stadionwurst des 1. FC Köln.“ Bleibt nur zu hoffen, dass die Nationalmannschaft besser spielt als der Bundesligaabsteiger. Reservierungen sind unter djtommyberg@gmx.de möglich.

Eröffnung des Schlagerbiergartens in Cala Millor: Immerhin wurde auch getanzt.

Eröffnung des Schlagerbiergartens in Cala Millor. / Ingo Wohlfeil

Sicherheit geht vor

Im Bierbrunnen in Cala Ratjada hält man es für unnötig, mit Sonderaktionen das Publikum anzulocken. „Es wird so oder so viel los sein. Wir sind vor allem um die Sicherheit unserer Gäste besorgt“, so die Verantwortliche Margalida Tous. „Wir werden keine Getränke in Gläsern ausgeben, sondern nur Plastikbecher.“ Derzeit sei es unklar, ob alle 51 Spiele gezeigt werden. Zum Eröffnungsspiel am Freitag wird die Disco ausnahmsweise ein paar Stunden eher, schon 17 Uhr, geöffnet. Reservierungen sind im Bierbrunnen nicht möglich. Der Fußball läuft auf einer Leinwand und zwölf Fernsehern. Ausnahmsweise darf Essen von auswärts mit an den Tisch.

Ähnlich verfährt Holger Bombien in Peguera in der Bar Bei Juliette & Holger. „Wir haben eine Pizzeria und ein deutsches Gasthaus als Nachbarn. Zur EM legen wir deren Speisekarten aus“, sagt der Wirt. In Peguera sei seine Kneipe als Fußballzentrum bekannt. „Ich zeige alle Spiele auf drei großen Fernsehern“, so Bombien. Zu den Deutschlandspielen ist es ratsam, einen Tisch zu reservieren. „Dann sollten die Gäste auch eine Stunde vor Anpfiff da sein, sonst vergeben wir den Platz anderweitig. Eine Einzelperson oder ein Pärchen kriegen wir aber immer irgendwie unter.“ Die Reservierung ist auf der Seite der Bar in den sozialen Netzwerken möglich.

Alle Spiele laufen auch Bei Hermine in Peguera. Trotz der österreichischen Wirtin sei die Stimmung bei den Deutschlandspielen am besten. „Nur wenige Österreicher verirren sich nach Peguera. Die machen lieber in Kroatien Urlaub“, sagt die Wirtin.

Abonnieren, um zu lesen

THEMEN