Club bestätigt, Vater dementiert: Real Mallorca liegt Angebot zur Verpflichtung von Mats Hummels vor

Der Innenverteidiger hat ein Haus auf der Insel. Lebt er dort bald ganzjährig?

Mats Hummels nach dem Sieg im Rückspiel des Champions-League-Halbfinales gegen PSG.

Mats Hummels nach dem Sieg im Rückspiel des Champions-League-Halbfinales gegen PSG. / Robert Michael/dpa

Ralf Petzold

Ralf Petzold

Real Mallorca steht womöglich kurz vor einer spektakulären Verpflichtung. Wie die Mallorca Zeitung exklusiv aus Beraterkreisen erfahren hat, soll der ehemalige deutsche Nationalspieler Mats Hummels beim spanischen Fußball-Erstligisten unterschreiben. "Es geht nur noch um Details", sagt der deutsche Spielerberater Timo Boll, der auf Mallorca wohnt. Entsprechende Gespräche sind laut Boll am Montag (17.6.) geführt worden.

Der Sportdirektor von Real Mallorca, Pablo Ortells, hat mittlerweile bestätigt, dass der Spielerberater ihm Hummels angeboten habe. Derweil berichten Italienische Medien über fortgeschrittene Gespräche mit Serie A-Club AS Rom. Aktuell stehe ein Mallorca-Transfer nicht zur Debatte, zitierte zudem das deutsche Portal "transfermarkt.de" hingegen Hummels' Vater und Berater Hermann. Entschieden sei aber noch nichts.

"Da beide kein Spanisch sprechen, haben sie mich hinzugezogen", sagt der Berater, der mit seiner Agentur Elite Sports Management Kontakte zu Real Mallorca pflegt. "Auch beim letztlich gescheiterten Transfer von John Brooks waren wir involviert." Der Deutsch-Amerikaner war im Sommer 2022 zu Verhandlungen in der Geschäftsstelle der Mallorquiner. Zu einem Vertrag kam es damals nicht. Brooks ging leihweise zu Benfica Lissabon, mittlerweile spielt er für die TSG Hoffenheim.

Hummel wohl noch bis Freitag im Urlaub auf Mallorca

Natürlich könnte auch der Hummels-Transfer scheitern. Der Vertrag des Champions-League-Finalisten mit Borussia Dortmund läuft diesen Sommer aus. Für das Engagement bei Real Mallorca müsste der Innenverteidiger wohl große Abstriche beim Gehalt machen. Abgesehen vom spanischen Super Cup, der in Saudi Arabien ausgetragen wird, würde er nicht international spielen. "Ihm ist das Geld egal. Er will nur noch in Ruhe leben", sagt der Berater.

Hummels weile noch bis Freitag mit Freunden auf der Insel und wolle bis dahin die Angelegenheit geklärt haben, so der Spielerberater. Eine Unterkunft müsste er sich auf Mallorca nicht suchen. Dem 35-Jährigen gehört eine Immobilie im Südwesten. Auch in den vergangenen Jahren machte Hummels regelmäßig Urlaub auf Mallorca.

Bei Real Mallorca würde Hummels die Lücke füllen, die der Ex-Schalker Matija Nastasić hinterlässt. Zudem gibt es immer wieder Gerüchte um einen Abgang des Kapitäns Antonio Raíllo. Real Mallorca gehört einer US-amerikanischen Eigentümergemeinschaft, die den Club in den Top-10 Spaniens etablieren will. Schon in der vergangenen Saison gab der Verein knapp 25 Millionen Euro für Neuzugänge aus - mehr als jemals zuvor.

Am Freitag hatte Hummels bekannt gegeben, seinen Vertrag bei Borussia Dortmund nicht zu verlängern. Der Fußballer bekräftigte, dass er sich einen Wechsel ins europäische Ausland vorstellen könne. Bei AS Rom könnte der 35 Jahre alte Deutsche laut einem Bericht in der "Gazzetta dello Sport" einen Zweijahresvertrag mit der Option auf Verlängerung um eine weitere Saison erhalten.